Was bedeutet die Aussage „Deutschland den Deutschen“? – Aufklärung

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Im Oktober 1919 wurde der antidemokratische und antisemitische „Deutschvölkische Schutz- und Trutzbund“ kurz DVSTB gegründet. „Deutschland den Deutschen!“ war die Parole dieser Organisation und richtete sich gegen die Juden.

DVSTB war der größte und aktivste antijüdische Bund in der Weimarer Republik nach dem Ersten Weltkrieg Deutschlands. Die Bewegung lehnte die demokratische Regierung von Weimar ab. Das Motto der Gruppe lautete: „Wir sind die Herren der Welt!“ Und „Deutschland für die Deutschen“.

Nach dem Verbot des Deutschvölkischen Schutz und Trutzbundes im Jahre 1922 wurden zahlreiche Anhänger Mitglied in der NSDAP.

Die Parole „Deutschland den Deutschen“ steht eng im Zusammenhang mit dem „Madagaskarplan“. Der Madagaskarplan sah vor, sämtliche Juden nach Madagaskar zu deportieren. Für Adolf Hitler war die Parole „Deutschland den Deutschen“ nicht nur eine Parole. Vielmehr war es eine besessene Ideologie an ein „judenfreies“ Deutschland.
Seit mindestens 40 Jahren: „Deutschland den Deutschen!“ „Ausländer raus!“

Im Jahre 1980 standen die Parolen für die Haltung der NPD gegenüber Ausländer und andere ethnischen Gruppen. Demnach ist die heutige Parole „Deutschland den Deutschen“ eher mit einem Schlachtruf gleichzusetzen. Denn das Ziel ist, mit aller Gewalt ein „ausländerfreies“ Deutschland zu gründen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.