Was bedeutet »erbarme dich meiner« genau?

Sie kennen bestimmt viele alte Sprichwörter von denen Sie den Ursprung nicht kennen. Das gleiche gilt für die Sprache. Vieles in der Sprache geht mit der Zeit verloren, weil eine andere Zeit angebrochen ist. Der Sprachgebrauch und auch der Wortschatz verändert sich stetig. So kommt es nicht selten vor, dass altertümliche Redewendungen im normalen Alltag keinen Nutzen mehr finden. Jedoch noch so gern in der Literatur anzufinden sind. Einfache Wörter wie »derweil« oder »es windet« sind Wörter, die so im normalen modernen Sprachgebrauch kaum bis gar nicht mehr anzufinden sind. Das selbe Schicksal ereilte den Satz »Erbarme dich meiner.« Wissen Sie was er bedeutet?

Erbarme dich meiner = (wortwörtlich) Hab Mitleid/Gnade mit mir und verzeih mir, denn ich zeige Reue!

————————————————————————————–

Erbarme dich meiner = (heute würde man sagen) Es tut mir leid, bitte verzeih mir!

Wortdefinition: Erbarmen

Was ist eigentlich Erbarmen? Erbarmen ist ein Verb (schwach). Also ein Wort, das beschreibt, was man tut. Es bedeutet soviel wie: Mitleid erregen oder Mitleid mit jemandem haben. Synonyme dafür wären: bemitleiden, leid tun, barmen, Mitgefühl zeigen, Gnade haben.

Historische Wortbedeutung

Die Bedeutung zu erkennen ist einfach. Laut der Wortdefinition geht es also um Mitgefühl und Mitleid. »Erbarme dich meiner« findet man beispielsweise in der Bibel:

Und sieh doch: Eine kanaanitische Frau aus dieser Gegend kam zu ihm. Sie schrie:»Hab Erbarmen mit mir, Herr, du Sohn Davids! Meine Tochter wird von einem bösen Dämon beherrscht!
Matthäus 15:22

So sprachen also die Menschen in früherer Zeit. Es verdeutlicht, dass jemand Gnade einem anderen gegenüber zeigen soll, weil er seine Reue eingesteht und um Verzeihung bittet. »Erbarme dich meiner« ist also ein altertümlicher Ausdruck, um sich zu entschuldigen und um Verzeihung zu bitten. Es wird in tiefster Demut ausgesprochen, denn oft sind die Menschen, die diesen Satz sagten tief mit dem Glauben verwurzelt gewesen. Man setzt diesen Satz und das »Erbarmen« mit dem Glauben an Gott in Verbindung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere