Was bedeutet „getriggert“? – Aufklärung & Beispiel

Deutsch ist wohl die Sprache, die die meisten Anglizismen aufnimmt. Besonders in der Jugendsprache blühen die eingedeutschten Fremdwörter auf. Das Internet und Textnachrichten von jungen Menschen sind voll von ihnen. So ist es nicht verwunderlich, dass auch in den herkömmlichen Sprachgebrauch Anglizismen aufgenommen werden. Eines davon, das man immer häufiger liest und hört, ist „getriggert“.

Die genaue Bedeutung ist den meisten Menschen allerdings unklar. Im Prinzip ist die Erklärung schlüssig und ganz einfach. „To trigger“ bedeutet nichts anderes als „auslösen“. Fühlt man einen trigger, so ist das nichts anderes als eine Sache, die eine Reaktion in einem auslöst. Während die grundlegende Bedeutung eine neutrale, wenn auch emotionale oder physische Reaktion beschreibt, so ist mittlerweile etwas anderes damit gemeint; nämlich eine starke und manchmal negative emotionale Reaktion. Um dies besser verstehen zu können, folgen ein paar Beispiele.

Beispiele für getriggert sein

Ein Beispiel für eine neutrale Reaktion, die getriggert beschreibt, ist das einfache Händeschütteln. Strecke ich die Hand nach jemandem aus, so triggere ich ihn dazu, seine Hand ebenfalls auszustrecken und sie mir zu geben. Ich reize ihn also dazu an, auf meine Handlung zu reagieren.

Wenn ein Jugendlicher sagt, dass er sich getriggert fühlt, meint er jedoch etwas anderes. So kann es sein, dass jugendliche den eher umstrittenen Satz „Ist das behindert…“, sagen, was so viel heißt wie: „Es ist schlecht.“ In dem Satz wird „behindert“ als synonym für „schlecht“ benutzt, was viele Menschen verletzen oder provozieren kann. In diesem Fall kann ein Zuhörer sich demnach getriggert fühlen. Durch eine Aussage werden negative Emotionen freigesetzt und man fühlt sich angegriffen oder beleidigt.
Getriggert zu sein heißt also, auf etwas Gesagtes oder Getanes mit starken Emotionen zu reagieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.