Was bedeutet „Gusch!“ in Österreich? – Aufklärung

Unter diesem Ausspruch kann man sich im ersten Moment einiges vorstellen. Allerdings leitet sich sich aus dem deutschen Kusch ab. Das verwendet man in deutschen Gefilden, wenn man jedem aus dem Weg haben möchte. Gern wird es genutzt, wenn sich fremde Tiere auf dem Grundstück befinden und man sie verjagen möchte. Dann ist kusch ein beliebter Ausdruck.

Doch in der österreichischen Mundart steht Gusch für das Unterbinden einer geschwätzigen Person. Im deutschen würde dafür stehen, dass man den Mund halten soll oder still sein soll. Gusch bedient sich hier einer sehr weichen Aussprache und soll daher auch für Kinder geeignet sein.

Im Grunde genommen ist es pädagogisch nicht richtig, dass Kindern der Mund verboten wird, aber sie müssen auch die Regeln der Kommunikation einhalten. Daher ist es wichtig, dass sie auch im Redefluss unterbunden werden, wenn sie jemandem ins Wort gefallen sind.

Verwenden diesen Ausdruck auch Erwachsene unter sich, dann handelt es sich meistens um eine sehr angespannte Situation. In diesem Falle ist die Kommunikation nicht mehr möglich und es wird verlangt, dass man die Gusch hält. In diesem falle ist es meistens so, dass man keine Kommunikation mehr mit der Person halten will und auch nicht an einer weiteren Unterhaltung zu einem späteren Zeitpunkt interessiert ist.

In Österreich ist es sehr wichtig, dass die sprachlichen Auseinandersetzungen genauer betrachtet werden, denn allein über die sprachliche Verwendung kann meistens keine genaue Deutung ausgemacht werden. Daher sollte auch das Verhalten der Person und deren Stimmung mit beachtet werden, dass so gedeutet werden kann, was bezweckt wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here