Was bedeutet Invoice Payment bei Online Bestellungen? – Aufklärung

Was bedeutet Invoice Payment bei Online Bestellungen

Bestellungen aus dem Internet gehören für viele Menschen schon zum täglichen Ritual, immer mehr Menschen bestellen ihre Kleidung oder Elektronik bequem im Internet und lassen sich diese direkt nach Hause liefern. Vor allem bei der Bestellung von Kleidung können die Kleidungsstücke z.B. in verschiedenen Größen bestellt werden, wobei die nicht-passenden Stücke dann einfach (und meistens auch kostenfrei) wieder zurückgesendet werden können. Bei der Bestellung stehen dem Kunden verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, die Ware zu bezahlen. Eine der Bezahlmöglichkeiten ist dabei die Zahlung auf Rechnung, auch Invoice Payment genannt. Dieser Artikel klärt über diese Zahlungsmöglichkeit auf und zeigt ihre Vor- und Nachteile.

Worum handelt es sich beim Invoice Payment und wie funktioniert dieses?

Bei dieser Art der Bezahlung handelt es sich um die Zahlung auf Rechnung. Das beutetet, dass der Kunde die Ware bestellt und diese erhält, ohne sie zuerst zu bezahlen. Ab Erhalt der Ware hat der Kunde dann in der Regel 30 Tage Zeit, die Rechnung zu begleichen. Damit muss die Ware nicht sofort bezahlt werden. Sendet der Kunde die Ware wieder zurück, so entfällt die Bezahlung. Sollte der Kunde der Zahlung nicht innerhalb der Frist nachkommen, so kann der Verkäufer eine Mahnung senden und dann Mahngebühren für eine verzögerte Zahlung verlangen. Die meisten Online-Shops bieten diese Zahlungsmöglichkeit an.

Wie lange hat der Kunde Zeit, die Rechnung zu bezahlen?

Die Frist für die Bezahlung der Rechnung kann der Verkäufer selbst festlegen. Sie kann dabei z.B. bei 14 Tagen oder auch bei 30 Tagen liegen. Häufig hängt die Frist dabei auch von der Höhe des Betrages ab. Die Frist selbst gilt dabei ab Erhalt der Rechnung, also ab dem Zeitpunkt, ab welchem der Käufer die Rechnung per Post oder per E-Mail erhält. Sollte der Kunde den gesamten Betrag nicht sofort bezahlen könne, so können auch Ratenzahlungen festgelegt werden, um den Betrag zu begleichen.

Welche Vor- und Nachteile bietet diese Art der Bezahlung?

Für den Kunden und den Verkäufer bietet die Zahlung auf Rechnung verschiedene Vorteile. Der Kunde kann Ware bestellen und ausprobieren, ohne dafür zunächst Geld zahlen zu müssen. Der Betrag wird erst dann gezahlt, wenn der Kunde mit der Ware zufrieden ist und diese auch behalten möchte. Vor allem beim Kauf von Kleidung in verschiedenen Größen kann dies von Vorteil sein. Der Verkäufer spart dabei Kosten für Banküberweisungen, wenn Beträge zurückerstattet werden müssen, falls Artikel zurückgesendet werden.

Allerdings kann der Kauf auf Rechnung auch offene Beträge leicht verstecken und einige Menschen können dabei den Überblick verlieren und somit in eine Schuldenfalle geraten. Auch für den Verkäufer bedeutet die Zahlung auf Rechnung ein gewisses Risiko, falls der Käufer den Betrag nicht begleichen kann. Daher wird bei der Bestellung in der Regel auch eine Schufa-Prüfung durchgeführt, um die Bonität des Kunden zu prüfen. Diese Prüfung ist für den Verkäufer in der Regel mit einer geringen Gebühr verbunden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here