Was bedeutet kbPS? – Erklärung

KbPS ist die Abkürzung für Kilobit pro Sekunde. Sollen sich hierbei um eine Geschwindigkeits Angabe, die angebt, wie schnell Daten von einem auf ein anderes Gerät übertragen werden. 1 Bit stellt die kleinste Art einer Datenmenge da. 1 kb ist die Datenmenge mal 1024. die Abkürzung beschreibt demnach die Übertragung einer Datenmenge von 1024 Bit in einer einzelnen Sekunde. Daraus lässt sich dann errechnen welche Menge an Daten nach einer bestimmten Zeit übertragen worden sind oder wie lange eine bestimmte Menge an Daten für die Übertragung benötigt.

Datenübertragungsrate

Im Zusammenhang mit 1 kb/s steht auch die Datenübertragungsrate, auch als Datenrate bezeichnet. Hierbei handelt es sich um die Menge an Daten, die innerhalb einer bestimmten Zeit übertragen werden. Das Medium weil die Übertragung nennt sich Übertragungskanal. Dann gibt es noch die Kanalkapazität. Diese bezeichnet die maximale Datenmenge, beziehungsweise Datenübertragungsrate, die ohne Fehler übertragen werden kann. Die Leistungsfähigkeit des Kanals wird als Latenzzeit bezeichnet. Es gibt verschiedene Arten von Kanälen. Einige Beispiele dafür sind die Schnittstellen bei Datenspeichermedien, also bei der Übertragung beispielsweise von dem Speicher eines Computers auf einen USB-Speicher oder die Verbindung zum Internetdienstanbieter. Hierbei stellt der Kanal die Übertragung des Internets beziehungsweise der Internetverbindung selbst dar.

Die Maße der Datenübertragungsrate

Die Rate bei der Datenübertragung misst man in Dateneinheiten in einer bestimmten Zeit. Da die kleinste Einheit als Bit bezeichnet wird, wird auch von einer Bitrate gesprochen. Dann in Bit pro Sekunde abgekürzt bps angegeben. Verändert sich die größere Datenmenge, verändert sich auch die Bezeichnung: So wird aus einem Bit dann ein Kilobit sowie ein Megabit oder ein Gigabit (kbps, mbps, gbps).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here