Was bedeutet „let’s get ready to rumble“? – Übersetzung

Viele mögen vielleicht noch die bekannte Stimme hinter dem Ausdruck „Lets get ready to rumble kennen“, aber kaum einer wird noch wissen wie er aussieht oder heißt. Michael Buffer ist die Stimme hinter „Let’s get ready to rumble!“. Etwas ähnliches wie „Gebt Vollgas“ oder „Lasst es krachen“ bedeutet„Let’s get ready to rumble“ auf deutsch übersetzt. Als Übersetzung des Aufrufs kann auch „Lasst den Kampf beginnen!“ verstanden werden. Der bekannte Satz von Herr Buffer ist aber nicht nur Kult, sogar markenrechtlich geschützt ist der berühmte Ausruf von Michael Buffer in den USA. Das bedeutet „Let’s get ready to rumble“ darf auch wirklich nur Michael Buffer selbst verwendet werden.

Die Geschichte:

Mitte der Achtziger Jahre wurde der Schlachtruf das aller erste Mal verwendet. Als Ringsprecher war Buffer seit 1982 aktiv. Seine Catchphrase hat 1984 sein Debüt gefeiert. Der Satz hatte anfangs noch keine große Bedeutung. Allerdings hielt Buffer fest an „Let’s get ready to rumble“.

Bis sich das Publikum dadurch anheizen ließ, spielte er mit verschiedensten Aussprachen herum. Neben dem lautstark vorgetragenen Schlachtruf „Lets get ready to rumble“ sind Buffers Markenzeichen ein Smoking mit schwarzer Fliege. In den USA wurde das Markenzeichen als Trademark eingetragen. Es droht bei missbräuchlicher Verwendung desshalb eine Strafe die sich auf bis zu 400 Millionen US Doller beläuft.

Der berühmte Satz heute:

Buffer ist selbst heute noch als Stimmer vor vielen Boxkämpfen zu hören. Auch bei Klitschko- Kämpfen des Senders RTL ist der Entertainer neben Boxkämpfen des amerikanischen TV Senders HBO zu hören.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here