Was bedeutet „Lieferung auf Rechnung“ ? – Aufklärung

Es gibt im Internet alle möglichen Anbieter und online Shops, bei welchen man sich die unterschiedlichsten Dinge bestellen und direkt nach Hause, bis vor die Haustür, liefern lassen kann. Da man bei einer Bestellung die Ware, genau wie bei dem Kauf in einer Filiale oder in einem Geschäft vor Ort, bezahlen muss, kann man, wenn man sich eine Sache liefern lässt, je nach dem bei welchem Anbieter man bestellt, zwischen verschiedenen Arten der Bezahlung wählen. Eine dieser Zahlungsmittel ist es, sich eine Lieferung auf Rechnung zu bestellen.

Die Lieferung auf Rechnung

Wenn man sich ein Lieferung auf Rechnung nach Hause liefern lässt, dann bekommt man die Ware, welche man bestellt hat, nicht erst, wenn der Anbieter den Zahlungseingang verzeichnet hat, sondern man bekommt zuerst die Ware und kann diese dann zu einem späteren Zeitpunkt bei dem Anbieter bezahlen. Das ist vor allem dann äußerst praktisch, wenn man sich ganz dringend und schnell eine Sache kaufen muss. Wenn zum Beispiel die Waschmaschine kaputt geht oder man dringend neue Reifen für ein Auto oder eine andere beliebige Sache benötigt, das Geld jedoch zum Ende des Monats knapp ist und das Gehalt in greifbarer Nähe ist, kann man von der Lieferung auf Rechnung profitieren. Man bekommt die Ware umgehend geliefert, kann diese bereits in Gebrauch nehmen und benutzen und dann bezahlen, wenn man das Geld zur Verfügung hat.

Wichtige Dinge, welche zu beachten sind

Wenn man sich eine Lieferung per Rechnung zukommen lässt, dann hat dies den, bereits genannten, sehr großen Vorteil, dass man die Sachen direkt nutzen und später bezahlen kann. Allerdings sollte man bei der Lieferung auf Rechnung auf jeden Fall darauf achten, dass man zu dem Zeitpunkt, zu welchem die Begleichung der Rechnung fällig wird, auch die finanziellen Mittel zu der Verfügung hat und den Zeitpunkt der Zahlung nicht verpasst. Denn in diesem Fall können unangenehme und auch hohe Mahnkosten entstehen und anfallen, welche dann, zusammen mit dem zu begleichenden Betrag der Rechnung, bezahlt werden müssen.

Wann kann man sich eine Lieferung per Rechnung schicken lassen?

Bei einer Lieferung per Rechnung, lässt der Anbieter dem Käufer den Gegenstand oder die Sache zukommen, ohne zuvor Geld von diesem erhalten zu haben. Damit sich dieser jedoch darüber absichern kann, dass der Käufer die Rechnung rechtzeitig bezahlen wird, kann dieser, wenn dieser das möchte, ohne Probleme eine Bonitätsprüfung von dem Käufer durchführen. So kann sich dieser darüber absichern, dass der Käufer zahlungsfähig und auch zahlungswillig ist. Nicht alle Anbieter machen von diesem Recht Gebrauch, doch bei einigen Anbietern kann man nur als bestehender Kunde einen Kauf auf Rechnung abschließen. Das liegt daran, dass der Anbieter die Sicherheit hat, dass bereits mindestens ein Kauf gut und zuverlässig erfolgt und von Statten gegangen ist.

Die Bezahlung

Die Bezahlung der Ware, welche man sich per Rechnung hat liefern lassen, erfolgt innerhalb der Frist, welche von dem Anbieter festgelegt und dem Käufer mitgeteilt wurde.
Wie lang diese Frist ist, legt dabei jeder Anbieter persönlich fest. Dies kann entweder unmittelbar nach dem Erhalt der Ware oder auch Wochen danach sein.
Möchte man die Ware umtauschen oder an den Anbieter zurückschicken, so entfällt die Begleichung der Rechnung, insofern man diese noch nicht bezahlt hat. Hat man jede bereits bezahlt, bekommt man das Geld selbstverständlich von dem Anbieter zurück.

Vorheriger ArtikelWas bedeutet „zur Niederschrift“ im Amt? – Aufklärung
Nächster ArtikelWas ist ein Berufsabschluss? – Aufklärung

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here