Was bedeutet: „Made in PRC“ – einfache Erklärung

Viele werden das „Made in“ von Produkten kennen, wie bei „Made in Germany“. Bei manchen Ländern werden Abkürzungen verwendet. So ist es im Fall von PRC.

„Made in“ und was es bedeutet

„Made in“ kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie „gemacht in“. Bei Produkten bezieht sich „Made in“ immer auf das Land, in dem das Produkt hergestellt wurde. Dabei muss das Produkt nicht komplett im genannten Land gefertigt sein. Der Prozess der letzten wesentlichen Be- bzw. Verarbeitung spielt bei Waren eine entscheidende Rolle.

Ein Beispiel: In Südafrika wird Stoff gewonnen und erstverarbeitet. Dieser Stoff wird nach China geliefert. In der Indien wird aus dem Stoff Kleidung genäht. Damit erhält die Ware ein „Made in India“.

Nun zum PRC: Würde die Kleidung nicht in Indien, sondern in China gefertigt, bekäme es ein „Made in PRC“. Dabei steht PRC für „Peoples Republic of China“. Man könnte es auch mit Volksrepublik China übersetzen. Auch die Verwendung von „China“ wäre im allgemeinen Sprachgebrauch in Ordnung.

Warum es manchmal „Made in China“ und manchmal „Made in PRC“ heißt, ist nicht erklärbar. Vielleicht liegt es daran, dass einige Waren in offiziellen staatlichen und andere Waren in anderen Produktionsstätten gefertigt wird.

Verwechslungsgefahr besteht mit Taiwan, dass den offiziellen Namen ROC trägt, was Republic of China bedeutet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere