Was bedeutet OOC im Chat bei Online Spielen? Aufklärung

Was bedeutet OOC im Chat bei Online Spielen

OOC ist eine Abkürzung, die in Chats von Online-Games und Internetforen, die sich mit Online-Spielen beschäftigen, häufig verwendet wird.

Wofür steht die Abkürzung?

Die Buchstaben OOC stehen für Out of Character, also außerhalb des Charakters. Diese Abkürzung kann vor oder nach Inhalten verwendet werden, die man wiedergegeben hat, die sich jedoch nicht auf die Charakterrolle, die im Online-Spiel eingenommen wird, beziehen, sondern auf sich selbst als private Person. Es gibt Online-Spiele, in denen ausschließlich aus der Perspektive des Charakters, mit dem man spielt, kommuniziert wird.

Funktion des Ausdrucks OOC

Die Gamer fühlen sich in manchen Spielen stark in die Charakterrolle ein und stehen somit mit allem, was sie sagen oder schreiben für den Charakter und nicht selbst persönlich. Solche Formate von Online-Spielen erfordern eine Möglichkeit, sich als Person ausdrücken zu können, ohne den Charakter zu meinen oder sich auf ihn zu beziehen. Hierfür existiert der Ausdruck Out of Character, kurz OOC.

Wenn diese Abkürzung somit im Chat eines Online-Spiels gesagt oder geschrieben wird, ist klar, dass der Sprecher nun aus seiner persönlichen Perspektive als Individuum berichtet und nicht als Spielcharakter agiert. Durch die Abkürzung OOC wird erkenntlich gemacht, dass sich Äußerungen nicht auf das derzeitig stattfindende Game beziehen, sondern auf die tatsächliche, reelle Person, die hinter dem Bildschirm sitzt.

Spiele mit Real Life Modus

Es gibt verschiedene Spiele, die Modi anbieten, in denen der Spieler sich während der Zeit, die er im Game online ist, vollständig mit dem Charakter identifizieren soll. Hierzu kann er beispielsweise bei dem Spiel Grand Theft Auto im sogenannten real life mod seinen eigenen Beruf wählen, muss bei der Aufnahme in das Spiel einige Fragen zu sich selbst (also zu dem Charakter, den er einnehmen und spielen möchte) beantworten und wird gar nicht erst zu dem Spiel zugelassen, wenn er sein eigenes Individuum als reelle Person mit der Charakterrolle vermischt oder ständig lachen muss, da er die Identifikation mit einem Charakter und die Einnahme der Rolle komisch findet.

In diesem Spiel verstellen viele Gamer ihre Stimme oder denken sich ganz andere Charaktere aus, als sie es eventuell in ihrem Privatleben sind. Während des Spiels gibt sich niemand als der Mensch, der er im realen Leben, im real life ist, sondern es wird so getan, als sei man in dem Spiel im real life – deshalb nennt sich der Modus auch real life mod.

Doch es gibt Situationen im tatsächlich realen Leben, die es unmöglich machen, in der Charakterrolle zu bleiben und sich nicht als reelles Individuum auszugeben, das man tatsächlich ist. Deshalb und durch die Existenz solcher real life Spielmodi, ist es notwendig, eine Möglichkeit zu haben, sich als Individuum erkennbar zu machen.

Fazit

Die Abkürzung OOC (Out of Character) wird also genutzt, um im Chat zu kennzeichnen, wenn ein Spieler gerade zwar im Spiel online ist, seinen Spielcharakter sozusagen jedoch nicht einhalten kann, sondern etwas persönliches, das nichts mit dem Spiel oder dem Spielcharakter zu tun hat, mitteilen möchte oder muss.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here