Was bezeichnet man als „Bestätigungsverkehr“?

Der Bestätigungsverkehr ist ein Begriff, der oft bei der Übertragung von Rundsprüchen entweder im Radio oder beispielsweise per Livestream verwendet wird. Wir klären Sie im Folgenden genau über die Bedeutung auf.

Der Nutzen von Rundsprüchen

Rundsprüche dienen dazu, Informationen an Menschen weiterzugeben. Dies geschieht über sogenannte lizenzierte Rundsprüche. Mittlerweile können Rundsprüche auch über das Internet und zwar per Livestream angehört werden. Dadurch ist es auch möglich nicht lizenzierte Rundsprüche zu übertragen. Dadurch sind sie ein Teil der Öffentlichkeitsarbeit.

Was bei solchen Sprüchen gesagt wird, ist rechtlich nicht vorgeschrieben. Es ist jedoch so, dass wenn Unwahrheiten ausgesprochen werden oder man andere Menschen über diese Sprüche beleidigt, man zur Rechenschaft gezogen wird. Zudem kann es auch dazu kommen, dass sich andere Menschen, die diese Rundsprüche hören, schriftlich beschweren.

Der Bestätigungsverkehr

Nach dem Rundspruch folgt dann in vielen Fällen ein zusätzlicher Bestätigungsverkehr. Solch ein Bestätigungsverkehr ist notwendig, damit die Aussagen, beziehungsweise die Aussendungen des Rundspruchs von denen eines Radios unterschieden werden können. Diese sind nämlich gemäß des Amateurfunkgesetzes nicht erlaubt.

Hinzukommt, dass es notwendig ist, dass man alle 10 Minuten das eigene Rufzeichen nennt. Zudem sollten auch Umschaltpausen eingesetzt werden, für Notrufe. Weiterhin ist es wichtig, dass langsam und deutlich gesprochen wird. Besonders bei wichtigen Daten, wie Telefonnummern und Adressen ist es notwendig, dass diese zweimal wiederholt werden, sodass diese mitgeschrieben werden können. Es ist zudem oft der Fall, dass nach dem Bestätigungsverkehr noch zusätzliche Nachfragen beantwortet werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here