Was heißt die Abkürzung “ggf.”? – Erklärung

Die Abkürzung ggf. steht für das Wort gegebenenfalls. Dabei handelt es sich um ein Adverb der deutschen Sprache, dass sich aus der Zusammenrückung zweier Formen zusammensetzt. Diese zwei Formen sind gegeben und falls.

Gegebenenfalls hat folgende Bedeutungen:

  • Im Fall, es treffen spezielle Bedingungen ein
  • Sollte der Fall eintreten, dann
  • Wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind

Die Worttrennung erfolgt auf diese Weise: ge|ge|be|nen|falls

Alternative Schreibweisen

Es gibt alternative Abkürzungen für gegebenenfalls. Diese sind ggb., ggbfs., ggfls. und ggfs. Allerdings werden sind diese Abkürzungen nicht so gebräuchlich wie ggf.

Grammatik

Die Worttrennung erfolgt auf diese Weise: ge|ge|be|nen|falls

Der Duden definiert regelmäßig Worte als orthographisch schwierig. Es gibt sogar eine Liste der entsprechenden Wörter. Der Begriff gegebenenfalls ist auf dieser Liste zu finden und somit eindeutig rechtschreiblich schwierig.

Assoziationen, Antonyme und Synonyme

Assoziationen mit gegebenenfalls:

  • falls, für den Fall, dass
  • beispielsweise, eine der vielen
  • vermutlich, es kann angenommen werden
  • im Ernstfall
  • es sieht so aus, als ob
  • im Zweifelsfall

Antonyme für gegebenenfalls:

  • in keinem Fall
  • immer

Synonyme für gegebenenfalls:

  • eventuell
  • unter gewissen Umständen
  • vielleicht
  • fallweise

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here