Was ist der Numerus eines Substantivs? – Erklärung, Beispiele

Der Numerus beschreibt die Häufigkeit des Beschriebenen, also ob es dieses nur einmal oder mehrmals gibt. Das Einfache steht im Singular (Einzahl) und das Mehrfache im Plural (Mehrzahl).
Der Plural wird hierbei durch den vorangegangenen Artikel oder die Endung gekennzeichnet.

Wird der Plural durch den Artikel gekennzeichnet, dann ändert sich dieser bezüglich seiner Grundform gegebenenfalls ab.
Zum Beispiel:

der Mann, die Männer
der Hund, die Hunde

Wird der Plural durch die Endung gekennzeichnet, dann ändert sich diese bezüglich seiner Grundform gegebenenfalls ab.
Zum Beispiel:

Hund, Hunde
Taube, Tauben
Lexikon, Lexika
Atlas, Atlanten

Folgende vier Besonderheiten sind jedoch zu beachten

Manche Hauptwörter (Substantive) werden nicht verändert, da diese nur einmal vorkommen. Dazu zählen Eigennamen (zum Beispiel: Köln oder Max Mustermann), Sammelbezeichnungen (zum Beispiel: das Werkzeug), Stoffbezeichnungen (zum Beispiel: Fett oder Ton), Abstrakta (zum Beispiel: der Glaube) und Mengen- und Maßeinheiten (zum Beispiel: 90 Gramm Zucker).

Manche Hauptwörter werden zudem nur im Plural verwendet und deswegen nicht abgeändert. Hierzu zählen zum Beispiel: die Ferien, die Geschwister, die Leute.

Einige Substantive verändern ihre Form nicht, egal ob diese im Singular oder Plural stehen. Hierbei wird der Numerus durch angehängte Wörter oder den Artikel bestimmt. Dazu zählen zum Beispiel die Wörter: Kalender, Deckel oder Kissen.

Wenn Substantive zwar gleich geschrieben werden, jedoch eine differenzierte Bedeutung innehaben, dann können diese sich auch im Plural unterscheiden.
Beispiele hierfür wären:

die Bank (zum Sitzen), die Bänke
die Bank (als Geldinstitut), die Banken

Ebenso können aber auch gleiche Worte mit verschiedenen Bedeutungen, dieselben Pluralbildungen haben (der Ball, die Bälle).

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.