Was ist der Unterschied zwischen AA & AAA Batterien?

AA und AAA Batterien unterscheiden sich in der Größe und in der Nennspannung sowie der Kapazität. Die jeweiligen Kapazitäten sind in Amperestunden erfasst. Dies gibt die Lebensdauer der Batterie an bzw. die Dauer bis die Batterie entleert ist. Zu den Standardbatterien gehören die Batterietypen AA und AAA.

Häufig haben Batterietypen eine Spannung von 1,5 Volt. Dies gilt pro Zelle. Bei einigen Batterien sind mehrere Zellen jedoch gekoppelt. Bei gekoppelten Zellen kommen diese Batterietypen auf zum Beispiel 9 Volt.

Generell drückt sich die Kennzeichnung für jeglicher Batterietypen über die ANSI-Kodierung aus. Buchstaben oder Buchstaben und Zahlen gehören zu einer ANSI-Kodierung und sind auf jeder Batterie zu finden. Für jede Batterie gibt es eine klare Bezeichnung wie z.B. Mignon Batterie.

Unter einer Typ A-Batterie ist eine 9-Volt-Block-Batterie zu verstehen. Diese wird auch als E-Block bezeichnet. Hier wird eine Spannung von über 6 Zellen zu je 1,5 Volt erreicht. Von dem Typ AAA nach Typ D unterscheiden sich die einzelnen Batterietypen in ihrer aufsteigenden Zuordnung. Maßstab ist hierbei die Kapazität und die Größe.

Die weniger verbreiteten Batterietypen AAA sind kleiner als die AA Batterietypen. Elektronische Gegenstände für diese Art der Batterien haben für gewöhnlich die passenden Batteriefächer. Der Einsatz solcher Batterien ist in der Regel nicht problematisch und stets kompatibel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here