Was ist der Unterschied zwischen Arbeitern & Angestellten?

Arbeiter

Ein Arbeiter ist jemand, der einer körperlichen beruflichen Tätigkeit nachgeht und damit Geld für seinen Lebensunterhalt verdient. Der Arbeiter wird klassisch gesehen ein Fabrikarbeiter. Tatsächlich umfasst der Begriff Arbeiter alle körperlich arbeitenden Menschen, unabhängig davon, wo oder wie er seiner Tätigkeit nachgeht. Die Tätigkeit eines Arbeiters wird auch Lohnarbeit genannt; als Grundlage der Bezahlung dienen die vertraglichen Regelungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, also seinem Arbeiter. Die Bezeichnung Arbeiter ist ein historisch vielfach verwendeter Begriff, damit wird immer auch das idealisierte Bild eines arbeitenden Menschen verbunden. Die Anzahl der Arbeiter in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten stetig zurückgegangen.

Angestellter

Ein Angestellter ist jemand, die eine bezahlte Tätigkeit bei seinem Arbeitgeber ausübt und dieser Definition nach ein Arbeitnehmer ist. Die Gruppe der Angestellten umfasst keine Arbeiter und auch keine Beamte. Ein Angestellter ist nicht als Miteigentümer am Unternehmen beteiligt, in dem er tätig ist. Er bezieht ein monatliches Gehalt. Angestellte sind in vier Gruppen geteilt, für die verschiedenes Regelungen in folgenden Bereichen gelten: Bezahlung, Befugnisse sowie Aufgaben. Im Gegensatz zu dem einfachen Angestellten, welcher nach Tarif seine Bezahlung bekommt, erhält der übertarifliche Angestellte eine höhere Gehaltszahlung, als er nach dem geltenden Tarifbestimmung bekommen würde. Der außertarifliche Angestellte wiederum hat einen individuellen Vertrag mit seinem Arbeitgeber abgeschlossen, nach dem er meist übertariflich bezahlt wird. Der leitende Angestellte hat weitreichende Befugnisse; er kann beispielsweise Arbeitnehmer einstellen oder entlassen. Ein Angestellter kann in einem Unternehmen aufsteigen und Karriere machen.

Der Unterschied zwischen einem Arbeiter und einem Angestellten

Sowohl ein Arbeiter als auch ein Angestellter sind beide Arbeitnehmer. Es sind also Personen, für ihre Tätigkeit von ihrem Arbeitgeber bezahlt werden. Die traditionelle Unterscheidung in Arbeiter und Angestellte war einst für versicherungsrechtliche und andere Regelungen von Bedeutung. Inzwischen sind die beiden Gruppen einander weitestgehend angepasst und gelten nun beide als Beschäftigte eines Betrieb. Ein Kriterium der Unterscheidung bei beiden Gruppen ist die Art Ihrer Arbeitsvergütung. Angestellte beziehen meist ein festes Gehalt pro Monat. Arbeiter werden oftmals nach einem Stundenlohn oder einem Stücklohn bezahlt. Es gibt auch den Akkordlohn bei der Vergütung von Arbeitern; hier erfolgt die Vergütung nach einer vorgegebenen Zeit für die bestimmte Aufgabe. Weiter ist außerdem der Unterschied zwischen Angestellten und Arbeiter, dass erster eine oder im weitesten Sinne gehobene Stellung bekleidet, und der Arbeiter körperliche Tätigkeiten ausführt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here