Was ist der Unterschied zwischen DVB-S und DVB-S2? – einfache Erklärung

Vielen Menschen ist die Bedeutung und der Unterschied zwischen „DVB-S“ und „DVB-S2“ unklar. Daher erklären wir Ihnen kurz und einfach die wichtigsten Merkmale der beiden Fernsehsignale.

„DVB-S“: Definition

DVB-S ist eine Abkürzung und bedeutet „Digital Video Broadcasting-Satellite“. Durch den Satelliten können digitale Fernsehsignale übertragen werden. Das heißt, dass Sie deutschlandweit alle freien TV-Sender mit ihrem Receiver kostenlos empfangen können.

Der Unterschied zwischen DVB-S und DVB-S2

Die weiterentwickelte Version von DVB-S ist DVB-S2. Zum Empfang benötigt man neuere Receiver oder bestimmte TV-Karten, die zusätzlich erwerbbar sind. Durch die verbesserte Entwicklung ist die Datenübertragungsrate um bis zu 30 Prozent höher. Das heißt, durch DVB-S2 ist es möglich viele Sender in HD-Qualität zu schauen. Allerdings werden HD-Sendungen inzwischen auch über DVB-S gesendet. Der Vorteil von DVB-S2 ist, dass er den Fernsehsendern eine Kosteneinsparung ermöglicht, sodass wohl die meisten TV-Känale auf den neuen Satelliten umsteigen. Wir empfehlen Ihnen daher auf DVB-S2 umzusteigen, wenn Sie die Wahl zwischen DVB-S und DVB-S2 haben.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.