Was ist der Unterschied zwischen Taliban & Al Qaida

Wenn von islamistischem Terrorismus die Rede ist, fallen den meisten Menschen sofort Begriffe wie Taliban und Al-Qaida ein. Gehören die Taliban und Al-Qaida zusammen, oder wodurch unterscheiden sie sich eigentlich?

Taliban – eine Gruppe aus Pakistan und Afghanistan

Die Taliban sind eine islamistische Bevölkerungsgruppe, die ihren Ursprung in Afghanistan hat. Taliban bedeutet „Schüler“ oder „Suchender“. Die islamistische Miliz hatte von 1996 bis 2001 große Teile Afghanistan besetzt.
Diplomatisch wurde diese Besetzung lediglich von Saudi-Arabien, Pakistan und den Vereinigten Arabischen Emiraten anerkannt.
Die Mitgliederzahl der Taliban wird auf etwa 13.000 bis 20.000 geschätzt, die lediglich in Afghanistan wohnen.

Ideologie

Die Taliban gründeten sich ursprünglich aus Absolventen religiöser Hochschulen, die sich mit Mitgliedern hinzukommender Mujahedin – Truppen verbanden.
Die strenge Einhaltung der Scharia hat weitreichende Auswirkungen auf das Leben der Einwohner Pakistans. Für alle Bereiche des öffentlichen Lebens gibt es strikte Regeln, deren Einhaltung kontrolliert und deren Nichtbeachtung streng geahndet wird. So gibt es Vorschriften bezogen auf das Aussehen des Einzelnen, auf Haarschnitte, Bärte, Kleidung. Pressefreiheit gibt es nicht, und Frauen unterliegen besonders starken Reglementierungen. Sie müssen eine Burka tragen, und der Zugang zu Bildung wird ihnen weitestgehend verweigert.

Al-Qaida- ein weltweit operierendes terroristisches Netzwerk

Während die Taliban ihre Herrschaft nur in Afghanistan ausüben, ist Al-Qaida ein weltweit operierendes, loses Netzwerk von Terroristen. Ihre Mitglieder stammen aus einer Vielzahl von Nationen und sie versuchen, durch Terroranschläge weltweit Angst und Schrecken zu verbreiten. Zumeist werden ihre Anschläge mit Bekennerschreiben ausgeübt. Charakteristisches Merkmal ihrer Anschläge ist der Massenmord an Zivilisten.
Der Name Al-Qaida bedeutet sinngemäß „feste Basis“ und soll die islamistischen Bemühungen zur Umsetzung des Dschihad verdeutlichen, jeden internationalen Bekämpfungsversuchen zum Trotz.

Ideologie

Al-Qaida besteht aus einem Netzwerk sich überlappender Zellen, die autonom agieren. Dies erschwert die Infiltration durch Polizei und Geheimdienste.
Ziel von Al-Qaida ist die Errichtung eines Kalifats, eines islamistischen Staates, in dem die Scharia vorherrscht. Al-Qaida geht davon aus, dass Israel und die westliche Welt sich gegen den Islam verschworen haben und diesen an der Ausübung seiner Rolle in der Welt hindert. Desweiteren sieht Al-Qaida die Opfer seiner Terroranschläge nicht als Zivilisten an, sondern lediglich als Feinde. Alle Menschen, die einen anderen Glauben als den ihren ausüben, sind für die Islamisten Feinde, die es zu bekämpfen gilt.

Der wesentliche Unterschied zwischen den Taliban und Al-Qaida besteht also darin, dass die Taliban ihre Schreckensherrschaft nur in Pakistan und Afghanistan ausüben, Al-Qaida hingegen ein weltweit operierendes, terroristisches Netzwerk ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere