Was ist Doppelrahmfrischkäse? – Aufklärung

Als Doppelrahmfrischkäse wird ein Käse mit hohem Fettgehalt in Trockenmasse und einem hohen Anteil an Wasser bezeichnet. Er hat üblicherweise einen milden Geschmack und kann auf vielerlei Arten verwendet werden.

Grundsätzliches zum Doppelrahmfrischkäse

Der aus vollfetter Milch hergestellte Doppelrahmfrischkäse hat einen Fettgehalt in der Trockenmasse von mindestens 60%. Als Frischkäse hat er im Gegensatz zu anderen Käsesorten einen hohen Anteil an Wasser. Bei einem Wassergehalt von beispielsweise 73% beträgt der Fettgehalt mindestens 18%. Die Reifezeit des Doppelrahmfrischkäses ist nur sehr kurz, was zur Folge hat, dass er nicht lange haltbar ist und kühl gelagert werden muss. Der Käse ist geruchlos, weich, neutral im Geschmack, frisch und cremig.

Verwendung des Doppelrahmfrischkäses

Der Doppelrahmfrischkäse eignet sich insbesondere als Brotaufstrich. Dabei wird er häufig mit Gewürzen, Kräutern, Knoblauch oder Ähnlichem verfeinert. Hinzu kommt, dass er für Soßen, Dressings, Dips, Suppen, Aufläufe, Gebäck oder Eintöpfe verwendet wird. Er kann jedoch auch für die Zubereitung süßer Speisen, wie zum Beispiel Kuchen oder Torten, eingesetzt werden.

Inhaltsstoffe des Doppelrahmfrischkäses

100 g Doppelrahmfrischkäse beinhalten unter anderem 339 kcal, 3 g Kohlenhydrate und 11 g Eiweiß. Hinzu kommen geringe Mengen Vitamin A, B1, B2, B6 und E. 100 g Doppelrahmfrischkäse beinhalten darüber hinaus 79 mg Calcium, 0,6 mg Eisen, 95 mg Kalium, und 7 mg Magnesium.

Abgrenzung zu anderen Käsesorten

Einerseits grenzt sich der Doppelrahmfrischkäse als Frischkäse von anderen Käsesorten durch den hohen Wassergehalt ab. Innerhalb der Frischkäsesorten wird zwischen acht verschiedenen Fettstufen unterschieden. Diese reichen von mager (weniger als 10% Fett in Trockenmasse) bis eben zur Doppelrahmstufe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here