Was ist ein Arbeitgeber und Arbeitnehmer? – Aufklärung

Wenn man sich mit den Begriffen des Arbeitslebens beschäftigt, dann stößt man auf die beiden Begriffe des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers. Während sich diese beiden Begriffe in ihrem Klang sehr ähnlich sind, ist die Bedeutung jeweils gegensätzlich. Mit beiden Begriffen sind jeweils andere Funktion und vor allem auch Stellungen verbunden, welche die jeweiligen Personen, im Rahmen des Arbeitslebens, einnehmen.

Eine Sache, welche diese beiden Begriffe gemeinsam haben ist, dass der eine nicht ohne den anderen existieren kann und diese somit voneinander abhängig sind. Um zu verstehen, inwiefern die beiden Begriffe voneinander abhängig sind, muss man definieren, was diese beiden Begriffe überhaupt bedeuten und meinen.

Der Arbeitgeber

Das Wort Arbeitgeber setzt sich aus zwei Worten zusammen. Zum einen ist das Wort „Arbeit“ und zum anderen das Wort „Geber“, welches von dem Verb „geben“ kommt, enthalten. Und diese beiden Worte beschreiben bereits sehr gut, und vor allem treffend, was die Funktion des Arbeitgebers ist. Ein Arbeitgeber ist eine Person, welche anderen Menschen Arbeit gibt. Dies kann somit ein Unternehmer und/oder der Chef einer Firma sein. Dieser stellt Leute in seiner Firma ein, welchen dieser bestimmte Aufgaben erteilt und diese dafür geldlich entlohnt. Im Gegenzug bekommen diese für die Entlohnung der Angestellten die Arbeit, welche den Arbeitgebern wiederum einen Gewinn bringt.

Der Arbeitnehmer

Auch wie das Wort Arbeitgeber, setzt sich das Wort Arbeitnehmer aus zwei Worten zusammen. So sind in dem Wort die beiden Worte „Arbeit“ und „Nehmer“, welches das Nomen zu dem Verb „nehmen“ ist, enthalten. Es handelt sich bei einem Arbeitnehmer somit um eine Person, welche Arbeit in Anspruch nimmt, also die Arbeit annimmt und ausführt, welche diese von einem Arbeitnehmer aufgetragen wird.
Somit sind die Arbeitnehmer die Angestellten, welche im Gegenzug für ihre Arbeit mit einem Lohn entlohnt werden.

Die Abhängigkeit

Nachdem die beiden Begriffe des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers geklärt sind, kann auch die Abhängigkeit dieser beiden Begriffe erklärt und verstanden werden. Der Arbeitnehmer braucht die Arbeit, um den Lohn zu erhalten und damit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Gleichzeitig braucht der Arbeitgeber den Arbeitnehmer, damit die ganze Arbeit, welche in seiner Firma anfällt, erledigt wird. Wird diese nicht erledigt, hat dieser keinen Gewinn und kann ebenfalls nicht seinen Lebensunterhalt bestreiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here