Was ist ein Aufnahmegespräch bei der Bewerbung? – Aufklärung

Für fachhochschulen, ausbildungen, arbeitsstellen und universitäten schickt man üblicherweise bewerbungen raus. bei beruflichen stellen wird immer zum vorstellungsgespräch eingeladen, doch auch bei manchen unis und fachhochschulen ist dem so. jedoch ist es nicht immer das einfache vorstellungsgespräch, zu dem man eingeladen wird. manchmal gibt es auch ein aufnahmegespräch. das sorgt zunächst vielleicht für etwas verwirrung, doch ist sehr einfach erklärt.

Im prinzip ist das aufnahmegespräch tatsächlich eine art vorstellungsgespräch. der bewerber wird eingeladen und soll näher betrachtet und eingestuft werden. so weiß die institution, ob der bewerber auch persönlich zu einem passt, nicht nur auf dem papier. ein solches aufnahmegespräch ist jedoch keine zusage, sondern zeigt einfach nur, dass der bewerber sozusagen in der engeren auswahl ist und interesse an ihm besteht. dennoch ist es ein gutes zeichen und man hat die möglichkeit, sich von seiner besten seite zu zeigen.

Was passiert beim Aufnahmegespräch und wie kann man sich vorbereiten?

Aufnahmegespräche variieren in ihrer Ausführung. Je nachdem, wo man sich beworben hat und zu was man eingeladen wird, sind die Voraussetzungen anders. Man bekommt in einem Schreiben Informationen, ob das Gespräch auf Deutsch oder bei bestimmten Instituten auf Englisch gehalten wird. Grundlegend werden immer persönliche und berufliche Fragen, so wie welche zur Bildung, Erfahrung und Perspektiven gestellt. Name, Alter, Erfahrungen in Arbeit-und Privatleben, was man künftig machen möchte, also wo man sich in ein paar Jahren sieht. Es kann auch sein, dass gefragt wird, wie man das Institut oder das Unternehmen bereichern könnte, oder welche Schwächen und Stärken man hat.

Manchmal wird bei einem Aufnahmegespräch auch eine Extremsituation nachgestellt und man muss entsprechend reagieren. Allgemein lässt sich jedoch nicht sagen, welchen Verlauf ein solches Gespräch haben wird.

Deshalb kann man sich auch nicht richtig darauf vorbereiten. Stärken und Schwächen, Perspektiven und ähnliches kann man sich natürlich vorher überlegen. Auch auf ein gepflegtes Aussehen sollte geachtet werden. Ordentliche Kleidung, dezente Schminke, Gesichtsbehaarung trimmen. All das gehört zur Vorbereitung auf ein Aufnahmegespräch dazu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.