Was ist ein Barkredit? – Erklärung & Beispiel

Als Barkredit wird ein Verbraucherkredit verstanden, der innerhalb kurzer Zeit gewährt wird. Dementsprechend erfolgen die Bonitätsprüfung, Bearbeitung und Überweisung jeweils möglichst schnell. Die Auszahlung des Kreditbetrags muss nicht zwingend in bar geleistet werden, sondern kann auch per Überweisung auf das Konto erfolgen.

Barkredite werden in der Regel entweder in Filialbanken oder als Onlinekredite gewährt. Im zweiten Fall wird der Kreditbetrag über eine Wertsendung der Post ausbezahlt

Prüfung der Kreditwürdigkeit

Bevor ein Kredit gewährt wird, führen Banken üblicherweise eine Bonitätsprüfung durch. Dabei werden unter anderem die folgenden Kriterien zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit herangezogen:

  • Regelmäßiges Einkommen
  • Schufa-Auskunft
  • Vorhandensein von Sicherheiten
  • Bisheriges Verhalten

Bei der Gewährung eines Barkredits erfolgt die Durchführung der Bonitätsprüfung deutlich schneller als bei einem herkömmlichen Kredit. Üblicherweise genügt der Bank ein Nachweis über ein regelmäßiges Einkommen, das zur Bezahlung der Kreditraten verwendet werden kann.

Ablauf der Kreditvergabe

Der Kreditantrag erfolgt heute meist online über Kreditvermittler und die Auszahlung wird nicht mehr in bar, sondern per Überweisung durchgeführt. Der exakte Ablauf sieht dabei wie folgt aus:

1. Online-Kreditantrag und Angabe persönlicher Daten
2. Überprüfung des regelmäßigen Einkommens und Kreditgewährung
3. Schnelle Überweisung des Kreditbetrags

Barkredite zeichnen sich durch verhältnismäßig niedrige Kreditbeträge und hohe Zinsen aus. Dies liegt in der verkürzten Bonitätsprüfung und dem für die Bank höheren Ausfallrisiko begründet.

Barkredit – Übersicht

  • Rasche Vergabe
  • Verkürzte Bonitätsprüfung
  • Auszahlung meist per Überweisung
  • Erhältlich über Kreditvermittler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here