Was ist ein Bartype beim Handy? – Aufklärung

Der Begriff Bartype stammt aus dem Englischen und bedeutet Stab oder Riegel. Zum Beispiel ist der Begriff Candybar bekannt. Die Form eines Handys wird mit eben jener Form verglichen.

Dabei sind nicht Mobiltelefone gemeint, die per se einen Klapp-, Dreh,- oder Schiebemechanismus besitzen. Es würde sich aufgrund der veränderbaren Form durch diese Mechanismen nicht mehr um den gemeinten Bartype im klassischen Sinne handeln.

Der Bartype beim Handy meint die klassische Form von Mobiltelefonen ohne diverse Mechanismen. Die Tastatur muss nicht erst durch einen Schiebemechanismus sichtbar gemacht werden. Die Tastatur befindet sich direkt auf der Oberfläche des Handys. Die Tasten sind richtige Tasten, die fühlbar betätigt werden können. Bartype Handys funktionieren daher nicht über einen Touchscreen, wie das zum Beispiel bei Smartphones die Regel ist. Das Tippen wird direkt und ohne Probleme ermöglicht.

Bei Bartype Handys wird besonders mit der schmalen Form geworben und häufig als das flachste Mobiltelefon der Welt angepriesen. Bartype Handys sind trotz der dünnen Form dennoch robust. Diese Mobiltelefone sehen eher unauffällig aus. Dennoch erfüllen auch Bartype Handys etliche Funktionen.

Bartype Handys verfügen über ein ausreichend großes Farbdisplay. Insgesamt gestaltet sich diese Art von Mobiltelefon als eher bescheiden bis unauffällig. Als besonderer Vorteil wird die Praktikabilität hervorgehoben, weil ein Bartype Handy sehr schmal ist und sich schnell und unkompliziert in eine Hosentasche stecken lässt.

Für älteren Menschen sind Bartype Handys aufgrund der fühlbaren Tastatur gut geeignet. Es kann direkt gewählt werden, ohne dass über einen Touchscreen gearbeitet werden muss. Ein Bartype Handy bietet dennoch ausreichend Funktionen für den Verbraucher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here