Was ist ein Begünstigter? – Erklärung & Beispiel

Begünstigte werden zum Beispiel bei Versicherungen oder Bausparverträgen eingesetzt. Dies bedeutet, dass das Kapital im Todesfall an den Begünstigten ausgeschüttet wird. Üblicherweise kann dieser jederzeit geändert werden, wobei Eltern in der Regel ihre Kinder als Begünstigte einsetzen.

Begünstigter im Falle von Versicherungen

Wurde eine Versicherung abgeschlossen, zahlt diese im Schadens- oder Versicherungsfall eine Prämie aus. Geschieht dies nicht an den Versicherungsnehmer, sondern an eine weitere Person, wird diese als Begünstigte bezeichnet. Grundsätzlich kann dies jede natürliche Person sein, auch wenn es sich in der Praxis meist um die eigenen Kinder handelt. Ein klassischer Fall ist die Absicherung gegen den Todesfall:

  • Kapitallebensversicherung: stirbt der Versicherungsnehmer während der Ansparphase, erhält der Begünstigte einen festgelegten Betrag
  • Sterbegeldversicherung: Absicherung gegen die Bestattungskosten des Versicherungsnehmers

Begünstigter – Übersicht

  • Versicherung leistet im Versicherungsfall Zahlung an Begünstigten
  • Beispielsweise Lebensversicherung, Sterbegeldversicherung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here