Was ist ein Binnensee? Aufklärung

Was ist ein Binnensee

Vielfach werden in der deutschen Sprache Begriffe verwendet, die auf den ersten Blick sehr kompliziert erscheinen. Bei dem Begriff des Binnensees handelt es sich um einen solchen. Doch was ist überhaupt ein Binnensee und unterscheidet er sich von einem ganz normalen See? Die Antworten auf diese Fragen erfahren Sie hier.

Was ist ein Binnensee?

Möglicherweise haben Sie schon einmal den Begriff des Binnengewässers gehört. Bei solchen Gewässern handelt es sich um diejenigen, die keine Meere sind, sondern sich innerhalb einer Landmasse befinden. So handelt es sich bei Flüssen um Binnengewässer, auf denen die Binnenschifffahrt erfolgt. Neben Flüssen gibt es jedoch noch weitere Binnengewässer. Wie Sie bereits ahnen, gehören auch die Binnenseen zu den Binnengewässern. Grundsätzlich ist ein Binnensee eine landschaftliche Vertiefung, in der sich eine große Menge Wasser angesammelt hat. Die Wassermenge ist von Landmassen umgeben und hat keinen direkten Anschluss zu einem der Weltmeere. Eine Beeinflussung der Strömung durch ein Meer darf nicht vorhanden sein.

Gibt es einen Unterschied zwischen Binnenseen und anderen Seen?

Wenn Sie die Weltkarte betrachten, fällt Ihnen sicher auf, dass es kaum Seen gibt, die einen direkten Anschluss an eines der Meere haben. Da der Begriff „Binnensee“ unnötig kompliziert klingt, werden diese Gewässer umgangssprachlich nur als „See“ bezeichnet. Wenn Sie von einem See in Ihrer Umgebung sprechen, ist es demnach sehr wahrscheinlich, dass Sie immer auch über einen Binnensee sprechen, ohne davon zu wissen.

Ist jeder See ein Binnensee?

Tatsächlich besteht jetzt Grund zur Annahme, dass dann wohl jeder See ein Binnensee ist. Dies ist leider nur die halbe Wahrheit. Wenn kleine Seen in der Nähe von Meeren liegen und somit auch Anteile von Salzwasser enthalten sind, entsteht Brackwasser. Ein solcher See verfügt folglich über einen direkten Austausch mit dem Meer und ist nicht vollständig davon getrennt. Es handelt sich hierbei folglich nicht um einen Binnensee. Meist sind derlei Seen unmittelbar an der Küste zu finden.

Sind Binnenseen aus ökologischer Perspektive wichtig?

Da jeder See ein eigenständiger Lebensraum für Flora und Fauna ist, sollte er unbedingt bewahrt werden. Die Luftfeuchtigkeit um die Binnenseen herum ist anders als auf dem restlichen Festland, sodass ein eigenes Mikroklima erzeugt wird. Diese einzigartigen Umweltverhältnisse ermöglichen vielen Tieren und Pflanzen eine Existenz. Sie sind perfekt an diese Umweltbedingungen angepasst und profitieren von ihnen. Um diese Artenvielfalt zu bewahren, sollten Binnenseen geachtet und geschützt werden.

Wo sind Binnenseen zu finden?

Einer der größten und bekanntesten Binnenseen ist der Bodensee. Er erstreckt sich über viele hundert Quadratkilometer und ermöglicht Menschen und Tieren eine gemeinsame Existenz. Weitere Beispiele für Binnenseen in Deutschland sind der Schweriner See, das Steinhuder Meer, der Chiemsee oder der Starnberger See. Allerdings werden Sie in der gesamten Bundesrepublik auf kleinere und größere Binnenseen treffen, wenn Sie danach Ausschau halten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here