Was ist ein Gleichschenkliges Dreieck? – Beispiele, Aufgaben & Video

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ein gleichschenkliges Dreieck wird oft benutzt in der Mathematik und wird vielen ein Begriff sein. Dabei wird in diesem Artikel geklärt, was ein gleichschenkliges Dreieck überhaupt ist und wie man Berechnungen zum Flächeninhalt und Umfang aufstellen kann.

Das gleichschenklige Dreieck hat mehrere Eigenschaften, die es auszeichnen.

So hat es:

  1. 2 Seiten, die gleichlang sind
  2. 2 Basiswinkel, die ebenso gleich groß sind.
  3. Eine sogenannte Achse trennt den Winkel an der Spitze und die Basis.

gleichschenkliges-dreieck-mit-winkeln

Nun wissen wir, was denn eigentlich ein gleichschenkliges Dreieck ist und können uns nun mit den Formeln und Berechnungen des Dreieckes befassen.

Umfang berechnen

Dabei ist die häufigste Berechnung der Umfang. Dabei werden alle Seiten des gleichschenkligen Dreieckes addiert.

Somit wäre der Umfang

  • U = a (Seite a) + b (Seite b) + c (Seite c).

Wenn man diese Formel noch kürzen will, dann kann man die 2 gleich langen Seiten zusammenfassen

  • (U= 2a + c).

Flächeninhalt berechnen

Eine weitere wichtige Berechnung ist die, des Flächeninhaltes, der in der Regel mit „A“ abgekürzt wird. Dabei wird die Höhe (h) des Dreieckes gebraucht und die Seite c (nicht die gleich langen Seiten). Somit multipliziert man die Grundseite (Seite c) mit h und 0,5 als konstanten Wert.

  • (c · h · 0,5 = A)
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.