Was ist ein Insolvenzverfahren? – Erklärung & Beispiel

Insolvenzverfahren schnell und einfach erklärt

Das Insolvenzverfahren dient dazu, zahlungsunfähige Unternehmen abzuwickeln oder ggf. wirtschaftlich neu auszurichten. Hierfür dient der gesetzliche Ablauf-Prozess, der das Verfahren detailliert beschreibt und somit die Unternehmenszukunft des Gläubigers bestimmt.

Im Insolvenzverfahren sollen die Gläubiger des zahlungsunfähigen Unternehmens gleichermaßen befriedigt werden. Dabei gilt das Verfahren gleichermaßen sowohl für Privatpersonen wie auch für Unternehmen. Im umgangssprachlichen Gebrauch beschreibt das „Insolvenzverfahren“ jedoch lediglich die Insolvenzabwicklung von Unternehmen und nicht die der Privatpersonen.

Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens wird durch einen Antrag beim zuständigen Amtsgericht ausgelöst. Dabei können sowohl Schuldner wie auch Gläubiger gleichermaßen den Eintrag einreichen. Ist der Schuldner jedoch keine natürliche Person, sondern lediglich eine juristische Person oder Gesellschaft ohne Rechtspersönlichkeit, ist das Einreichen des Antrags durch alle Mitglieder des Vertretungsorgans möglich. In der Regel handelt es sich dabei um den Geschäftsführer oder Mitglieder des Vorstandes oder alle persönlich haftenden Gesellschafter.

Das eigentliche Insolvenzverfahren wird durch die Antragsstellung jedoch noch nicht eingeleitet, sondern lediglich das sogenannte Insolvenzeröffnungsverfahren. Dabei prüft das zuständige Gericht den Antrag auf mögliche Voraussetzungen zur Insolvenz. Darunter fallen:
• Drohende Zahlungsunfähigkeit
• Überschuldung
• Zahlungsunfähigkeit

Beantragungspflicht des Insolvenzverfahrens

Kapitalgesellschaften sind innerhalb von drei Wochen zur Stellung eines Insolvenzvertrages verpflichtet, sobald die Gesellschaft zahlungsunfähig oder überschuldet ist. Im Falle einer nicht Einreichung sind unter Umständen Schadensersatzzahlungen die Folge. Durch bewusste herbeigeführte Verzögerungen und in schwerwiegenden Fällen kann zudem zu einer Insolvenzverschleppung kommen. Diese wird strafrechtlich verfolgt und kann zu Freiheitsstrafen führen.

Durchführung des Insolvenzverfahrens

Das Insolvenzverfahren wird eingeleitet, sobald sämtliche Kriterien für eine Insolvenz erfüllt sind und die Insolvenzmasse vom Gericht festgestellt wurde. Daraufhin geht das Vermögen des Schuldners in den Besitz des Insolvenzverwalters, der exakte Verzeichnisse sämtlicher Vermögen des Schuldners erstellt. Im folgenden Berichtstermin informiert der Verwalter die Gläubiger über die wirtschaftliche Lage des Schuldner, das aktuelle Vermögen sowie Möglichkeit und Strategien für den Unternehmenserhalt.

Auch interessant:  Netto und Brutto in VWL leicht erklärt + Beispiel

Im Rahmen der Gläubigerversammlung entscheiden die Gläubiger über den weiteren Verlauf des Insolvenzverfahrens. Sollten sie sich auf eine Abwicklung des Unternehmens einigen, werden alle offenen Forderungen eingereicht und anschließend nach Rang und Betrag geordnet und anschließend überprüft.

Darauf folgt die sogenannte Massenbereinigung, in der Unternehmensvermögen vom Fremdeigentum, wie Mietsachen oder Vorbehaltseigentum, getrennt werden. Zudem werden alle absonderungsberechtigten Gläubiger, die z.B. über eine Pfandforderung verfügen, einzeln befriedigt und sämtliche offenen Forderungen des eigenen Unternehmens vom Verwalter eingezogen.

Abschließend wird das Unternehmensvermögen durch Verkäufe und Zwangsversteigerungen veräußert, sodass die entstandene Summe als umgesetzte Insolvenzmasse den Gläubigern ausgezahlt wird. Dies erfolgt unter Berücksichtigung der Rangfolge. Ist der Vollzug abgeschlossen wird das Insolvenzverfahren durch das Gericht geschlossen.

Zusammenfassung und Definition des Insolvenzverfahrens

• Das Insolvenzverfahren ist ein Prozess, der der Befriedigung der Gläubiger dient
• Bei drohender Insolvenz sind Kapitalgesellschaften innerhalb von drei Wochen nach Feststellung der Zahlungsunfähigkeit verpflichtet, diese beim Amtsgericht zu melden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here