Was ist ein Insolvenzverwalter? – Erklärung & Beispiel

Insolvenzverwalter schnell und einfach erklärt

Das Gericht bestellt im Falle einer Insolvenz den Insolvenzverwalter vor. Dieser hat als Aufgabe, die Verfügungs- und Verwaltungsrechte des Unternehmens auszuüben.

Der Insolvenzverwalter wird ernannt nachdem ein Unternehmen einen Insolvenzantrag gestellt hat und das Insolvenzverfahren eingeleitet wurde. Als vorläufiger Leiter des Unternehmens ist er für weiteren Insolvenzablauf verantwortlich.

Aufgaben und Funktionen des Insolvenzverwalters

Wenn ein Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gerät, ist es in Deutschland der Insolvenzantragspflicht unterlagen. Dafür stellt es einen Antrag beim Insolvenzgericht, was in der Regel das ortsansässige Amtsgericht ist. Nach einer Prüfung des Antrags und Eröffnung des Insolvenzverfahrens, setzt das Amt einen Insolvenzverwalter ein, der den Prozess leitet und zunächst die Führungsaufgaben des Unternehmens übernimmt. Die Aufgaben und Funktionen des Verwalters unterscheiden sich vom herkömmlichen Geschäftsführer in vielerlei Hinsicht:
• Als erstes ermittelt er die wirtschaftliche Situation des Unternehmens, indem er die Insolvenzmasse bestimmt
• Dafür werden sämtliche Gläubiger und deren Forderungen gelistet
• Darauf aufbauend wird eine wirtschaftliche Prognose für das Unternehmen bestimmt und eine Szenarioanalyse durchgeführt.
• Abschließend bestimmt der Verwalter auf Basis der gewonnen Erkenntnisse ob ein Fortbestand der Unternehmens möglich ist

Wichtige Entscheidungen sind weiterhin im Rahmen der Gläubigerversammlung abzustimmen. Dies betrifft vor allem strategische Maßnahmen, wie den Verkauf bestimmter Unternehmenssparten oder Entlassung von Personal.

Voraussetzungen für einen Insolvenzverwalter

Eine Ausbildung oder eine fachspezifische Prüfung zum „Insolvenzverwalter“ existiert nicht, jedoch eine entsprechende Berufsbezeichnung. Daher steht es dem Insolvenzgericht frei, wen es zum Verwalter ernennt. In der Regel handelt es sich dabei, um erfahren Rechtsanwälte mit Spezialisierungen im Insolvenzrecht, Steuerberatern oder anderen Personen mit wirtschaftlichen Hintergrund.

Auch interessant:  Kreditablösung in VWL leicht erklärt + Beispiel

Zusammenfassung und Definition des Insolvenzverwalters

• Ein Insolvenzverwalter ist für die Betreuung eines insolventen Unternehmen für einen bestimmten Zeitraum verantwortlich
• Primärziele des Verwalters sind die Liquidierung oder der Fortbestand des Unternehmens

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here