Was ist ein Investmentfond? – Erklärung & Beispiel

Investmentfond schnell und einfach erklärt

Investmentfonds verwalten Kapital von Investoren und Anlegern mit dem Ziel der Kapitalvermehrung. Dafür nutzen sie bestimmte Fondstrategien und streuen das vorhandene Kapital nach bestimmten Kriterien am Kapitalmarkt.

Investmentfonds erlauben es Anlegern mit ihren Investitionen an den internationalen Finanzmärkten teilzunehmen, ohne dabei aktiv selbst tätig zu sein. Stattdessen überlassen sie die Strategie und Diversifikation dem Fondmanager.

Als Gegenleistung für seine Einzahlung erhält der Anleger als Miteigentümer am Fondsvermögen einen bestimmten Fondsanteil. Abhängig von der Wertentwicklung des Fondvermögens ergibt sich eine positive oder negative Gestaltung der ursprünglichen Einzahlung

Weiterhin kann in der Regel zu jeder Zeit der erworbene Fondsanteil veräußert werden. Dies ist auch über eine Wertpapierbörse möglich. Dabei sind jedoch die Auflagen für Investmentfonds von der Bundesanstalt für Finanzdienstleitungen, der BaFin, genehmigt werden.

Zusammenfassung und Definition des Investmentfonds

• Ein Investmentfonds investiert das Kapital seiner Anleger nach einer bestimmten Strategie
• dabei diversifiziert er in unterschiedliche Einzelwerte
• Ziel ist die Maximierung der Rendite bei Verringerung des Risikos

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here