Was ist ein Leg Day? – Erklärung

Was steckt hinter der Bezeichnung Leg Day? Es ist der Tag in der Woche, an dem im Fitnessstudio ausschließlich die Beine trainiert werden. Außerdem müsste der Leg Day streng betrachtet Gluteus-Leg-Day genannt werden, denn das isolierte Beintraining ist gar nicht möglich, das Gesäß wird immer mittrainiert.

Wie oft sollte das Beintraining durchgezogen werden?

Das hängt von den individuellen Zielen und dem jeweiligen Trainingsstand ab. Als Faustregel gilt jedoch: Minimum einmal in der Woche! Besser noch 2 mal.

Warum ist das Training der Beine so unbeliebt?

Wer richtig trainiert kann nach dem Training die Treppe nicht mehr nehmen. Es muss allerdings nach etwas Training nicht mehr im Muskelkater enden, nur Anfänger leiden sehr.

Gründe für einen Leg Day

Ein gutes Gefühl und harmonische Gesamtoptik sind die Hauptgründe die Qual durchzuziehen.

1. Grund: Die Steigerung der gesamten Fitness

2. Grund: Gesteigerte Fettverbrennung

Beine und Gesäß rund 40 % unsers gesamten Körpergewichts und die größte Muskelgruppe im Körper.
Ein ordentliches Beinworkout steigert den Grundumsatz.

3. Grund: Nie wieder Schmerzen im Rücken-, Nacken-, Knie- oder an den Hüften kennen alle. Grund dafür sind muskuläre Dysbalancen

4. Grund: Schnellerer Muskelaufbau Hier ist nicht nur die gesteigerte Fettverbrennung wichtig, sondern auch schlanker Bauch. Deshalb nimmt man gerne den Leg day in Kauf.

Vorheriger ArtikelGibt es eine Vibrations-App?
Nächster ArtikelDie richtige Reihenfolge der sieben Regenbogenfarben

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here