Was ist ein Leistungslohn? – Erklärung & Beispiel

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Leistungslohn ist die Entlohnung, welche an verschiedene Kriterien der Arbeitsleistung geknüpft ist. Hier kommt es nicht nur darauf an, dass ein Mitarbeiter zur vereinbarten Zeit seine Arbeit leistet und vertraglich bestimmte Stunden der Anwesenheit erfüllt. Beim Leistungslohn ist es außerdem von Bedeutung, welche Qualität und Quantität die Arbeitsleistung erfüllt.

Es gibt drei verschiedene Arten des Leistungslohns:

  • Akkordlohn
  • Prämienlohn
  • Zeitlohn

Erfolgsabhängige Vergütung

Der Leistungslohn ist eine Form der vom Erfolg abhängigen Vergütung, bei der Mitarbeiter danach bezahlt werden, wie erfolgreich ihre Leistung war.

Frederick Winslow Taylor war Begründer der Ansicht, dass das Personal wesentlich effektiver und fleißiger arbeitet, wenn die Vergütung vom Erfolg der geleisteten Arbeit abhängt:

  • Zusammenhang zwischen Arbeitsleistung und Lohn
  • Lohn ist ein Ansporn für die Mitarbeiter
  • Die reine Anwesenheit am Arbeitsplatz hat in diesem System keine Auswirkungen auf den Lohn

Leistungsorientierte Vergütung

Auch die Auffassung der leistungsorientierten Vergütung wurde von Frederick Winslow Taylor begründet. Hier werden vor allem die Verhaltensweisen, die Kenntnisse und die Fertigkeiten des Personals betrachtet. Der messbare Produktionserfolg ist zunächst nebensächlich.

Leistungslohn in der Praxis

Praktisch spielt der Leistungslohn kaum eine Rolle. Er beschreibt eher eine Theorie und wird in Deutschland kaum angewandt.

Festgehalt und leistungsorientiert Vergütung als Gesamtkonzept ist hingegen sehr weit verbreitet und arbeitet vor allem mit Provisionen und Boni.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.