Was ist ein Steppbett? – Erklärung

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Unter einem Steppbett wird eine Bettdecke verstanden, die aus einzelnen Kammern besteht. Diese sorgen dafür, dass die Füllung der Decke nicht verrutschen kann.

Unterschiedliche Bezeichnungen

Das Steppbett als Variante einer Bettdecke ist unter verschiedenen Bezeichnungen bekannt. Unter anderem sind dies die folgenden:

  • Steppdecke
  • Karo-Stepp-Bett
  • Karo-Steppdecke

Aufbau eines Steppbettes

Eine Steppdecke zeichnet sich dadurch aus, dass schmale Stegbänder eingenäht sind, die für einzelne Kammern sorgen. Dadurch wird ermöglich, dass das Innere der Decke nicht so leicht verrutschen kann und stets an derselben Stelle bleibt. Da die Kammern jedoch nicht komplett verschlossen sind, müssen sie nicht einzeln befüllt werden. Daraus folgt jedoch auch, dass das Verrutschen der Füllung zwar erschwert wird, allerdings nicht zur Gänze ausgeschlossen werden kann.

Einsatz von Steppbetten

Steppdecken können sowohl im Winter und Sommer als auch in der Übergangszeit eingesetzt werden. Ihr Vorteil ist die gleichmäßige Isolationswirkung des Füllmaterials während des Schlafens. Dies führt zu einer besseren Regulierung der Körpertemperatur und -feuchtigkeit und optimiert so das Schlafklima. Üblicherweise haben Steppbetten ein geringeres Gewicht als andere Varianten, das sich noch dazu gleichmäßig über die gesamte Fläche verteilt.

Füllmaterial

Zu den beliebtesten Füllungen von Steppdecken zählen auch heute noch Daunen bzw. eine Mischung aus Daunen und Federn. Mittlerweise werden jedoch auch Schur- bzw. Baumwolle oder synthetische Materialen eingesetzt. Selbstverständlich sind auch gemischte Füllungen, beispielsweise aus Baumwolle und Polyester, möglich. Für Allergiker bieten sich neben Bambusfüllungen ebenfalls Kunststofffasern an.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.