Was ist eine Amnestie? – Bedeutung & Erklärung

Das Wort Amnestie stammt von dem Altgriechischem amnēstia bzw dem Lateinischem amnestia und wird mit „Vergessen“ oder „Vergeben“ ins Deutsche übersetzt.
Die Amnestie bezieht sich auf das Strafrecht. Ein vollständig oder zum Teil erfolgter Straferlass oder Strafminderung von mehreren Vergehen wird als Amnestie bezeichnet. Im Gegenteil zur Begnadigung gilt die Amnestie nicht für Einzelfälle, sondern auch für Tätergruppen.

Welche Amnestieformen gibt es?

Es gibt auch die sogenannte Weihnachtsamnesie, hier werden Strafgefangene, die eigentlich erst kurz nach den Weihnachtsfeiertagen entlassen werden sollen, schon kurz vor Weihnachten entlassen, damit sie die Weihnachten mit der Familie verbringen können.
Außerdem gibt es eine Friedensamnestie, bei der alle Taten die innerhalb einer bestimmten Zeit geschehen sind straffrei bleiben. Dies gilt überwiegend bei Kriegsvergehen. Die Voraussetzungen für eine Friedensamnestie werden meist in Waffenstillstands- oder Friedensverträgen schriftlich festgehalten.

Die Notamnestie ist eine weitere Form, der Amnestie die sich hauptsächlich auch wirtschaftliche Krisen und der damit verbundenen Kriminalität. Amnestiesiert werden kleinere Taten, wenn sich der Täter aufgrund der Kriegs- oder Nachkriegszeit in einer unverschuldeten Notlage befindet.

Die Bewährungsamnestie ist eine Amnestieform, bei welcher Strafen nicht ausgesetzt, sondern lediglich in eine Bewährungsstrafe umgewandelt werden. Eine Amnestie kann außerdem an bestimmte Bedingungen gebunden sein oder aber auch ganz ohne Bedingungen vonstattengehen. Oft werden Amnestien auch an Strafhöhen gebunden so das nur geringere Strafen Amnestie berechtigt sind.

Es gibt noch viele weiter Amnestieformen wie zum Beispiel die Ressourcen-Amnestie. Um einen Mangel an Soldaten zu vermeiden, werden Amnestien verkündet, die an die Bedingung gebunden sind, sich Soldaten zur Verfügung zustellen.

Amnestien dürfen nicht auf Straftaten bezogen werden, die in der Zukunft liegen. Damit man nicht zu Straftaten animiert wird, denn man weis ja, das man dafür nicht bestraft wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere