Was ist eine Hypothekenbank? – Erklärung & Beispiel

Kurz & einfach erklärt

Als Hypothekenbanken bezeichnet man privatrechtliche Real-Kreditinstitute, die entweder als Aktiengesellschaft (AG) oder als Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) geführt werden müssen. Die wichtigste Tätigkeit einer Hypothekenbank ist das Vergeben von längerfristigen Privat- und Kommunaldarlehen.

Hypothekenbank ist ein veralteter Begriff für die Pfandbriefbank. Diese Banken bearbeiten das Pfandbriefgeschäft, welches man auch zur Refinanzierung für die finanzielle Beleihung von Immobilien nutzt. Es werden längerfristige Hypotheken vergeben, die durch das Grundpfandrecht abgesichert sind. Außerdem vergeben die Banken auch Kommunaldarlehen, die dann durch Pfandbriefe oder Kommunalschuldverschreibungen finanziert werden.

Eigene gesetzliche Regelungen

Hypothekenbanken gewähren ihre Darlehen und Beleihungen hauptsächlich an private Personen und an öffentliche Körperschaften. Daher gelten für diese Banken besondere Gesetze. Diese Gesetze sind im Hypothekenbankgesetz genau geregelt.

Beleihungsgrenzen senken das Risiko

Wenn Hypothekenbanken einen langfristigen Kredit vergeben, ist ihr Risiko oftmals eher gering. Wenn etwa die Städte und Gemeinden die Kreditnehmer sind, gilt nur ein sehr geringes Risiko, da die Bundesrepublik Deutschland eine sehr hohe Bonität genießt.

Wenn ein privater Kredit vergeben wird, ist das Risiko etwas höher. Von der Bank werden aber Beleihungsgrenzen definiert. Wenn ein Hypothekendarlehen gewährt wird, kalkuliert die Hypothekenbank ein Verwertungsrisiko mit ein. Hierdurch lässt sich grundsätzlich einschätzen, wie hoch das Risiko ausfallen wird, falls ein Zwangsverkauf zugunsten der Bank durchgeführt werden muss. Die Bank erlässt eigene Vorgaben zu Beleihungsgrenzen, und diese stehen auch im Hypothekenbankgesetz. Diese dürfen bei Inanspruchnahme einer Hypothek nicht überschritten werden.

Anlagesicherheit Pfandbrief

Hypothekenbanken vergeben auch Pfandbriefe und Kommunalschuldverschreibungen, um die Darlehen, die sie vergeben haben, zu refinanzieren. Solche Pfandbriefe kann man über den Kapitalmarkt erwerben. Dies ist eine sehr sichere Anlagemöglichkeit für Anleger. Um diese Sicherheit auch garantieren zu können, müssen die Hypothekenbanken festgesetzte Mindestanforderungen bei der Beleihung anwenden.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.