Was ist eine Just in Sequence Produktion? – Erklärung & Beispiel

Es handelt sich bei der Just in Sequence Produktion um eine liefert der Beschaffungslogistik, in der die waren nur in der Menge produziert werden in welcher sie benötigt werden und nutze den Zeitpunkt wann sie benötigt werden. Darf ich schon erreicht werden, dass es keinen hohen Lagerbestand gibt.

Das zeichnet eine Just-in-Sequence-Produktion aus

Heutzutage ist es üblich, dass bei einer Produktion von Automobilen die Einzelteile separat voneinander produziert werden. Diese werden auf verschiedenen Bändern zu Modulen und schließen so in die Produktion ein. Der Vorteil bei dieser Variante ist, dass ein Auto so individueller nach den Kundenwünschen hergestellt werden kann.

Um eine einfache Zusammenstellung aller einzelnen Teil zu gewährleisten, gibt es eine feste Reihenfolge zur Montage bei den Fahrzeugen. Dadurch wird auch die Produktion vereinfacht und die Logistik kann besser geplant werden.

Die Anforderungen an die Lieferanten

Bei dieser Art der Produktion ist es wichtig, dass die Produkte beziehungsweise die Module in der entsprechenden benötigten Reihenfolge zu unternehmen geliefert werden müssen, in dem sie benötigt werden. Dies erfordert eine höre Kommunikation mit dem Lieferanten und dem Hersteller. Die Reihenfolge der Modelle geklärt wird diese über das EDI-System an den Lieferanten weitergegeben. Dieser Plan dann die Produktion sowie die Aufteilung der einzelnen Teile an die LKWs. Die Lieferung an das Unternehmen erfolgt dann entsprechend der Reihenfolge.

Vorteile einer Just-in-Sequence-Produktion

Durch die Lieferung in einer bestimmten Reihenfolge entstehen für die Mitarbeiter an den Montageband keine großen Aufwände, da es bei der zu Ordnung na zu zu keinem wiederkommen kann. Zudem werden auch die Kosten für die Unterbringung der Lieferteile gespart, da diese nicht lange im Lager bleiben.

Just in Sequence Produktion – Zusammenfassung

  • Bei der Just-in-Time-Produktion wird nach einer bestimmten Reihenfolge produziert.
  • Für Produkte mit einer kurzen Lieferzeit.
  • Keine lange Lagerzeiten.
  • Geringe Kapitalbildung.
  • Kaum Fehler während der Produktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here