Was ist eine Kapitalbeschaffung? – Erklärung & Beispiel

Bei der Kapitalbeschaffung versucht ein Unternehmen an Geld zu kommen. Dieses Geld wird benötigt, damit das Unternehmen weiterhin Zahlungen tätigen kann. Die Beschaffung des Kapitals erfolgt entweder durch Eigenkapital beispielsweise durch privates Kapital der Unternehmens eigner oder durch Fremdkapital wie beispielsweise ein Kredit.

Eigenkapital und Fremdkapital

Unternehmen hat viele Kosten. Wir müssen beispielsweise fix Kosten für die Miete aufgebracht werden als auch Rechnungen von Lieferanten müssen beglichen werden. Zudem ist noch die Mitarbeiter zum Monatsende bezahlt werden.

Aus diesem Grund muss ein Unternehmen sein Kapitalbedarf stetig durch Eigenkapital oder Fremdkapital decken. Handelt es sich um Eigenkapital dann sind dies meist einnahmen aus dem Betrieb, die durch den Verkauf der Produkte erreicht werden. Fremdkapital Sind häufig Kredite. Oft werden auch Aktien verkauft.

Kapitalbeschaffung

Der Kapitalbedarf ist besonders bei Existenzgründern in der Anfangsphase oh, da hier viele Mitarbeiter sowie Maschine bezahlt werden müssen. Zudem werden nach der Gründungsphase gerade noch sehr geringe Umsätze erzielt. Hierbei können Existenzgründer entweder auf eine Fremdfinanzierung mittels eines Kredits zurückgreifen oder auch neuartige Finanzierungsmöglichkeiten wie das Crowd Funding verwenden. Auch eine staatliche Unterstützung ist möglich.

Kapitalbeschaffung – Zusammenfassung

  • Sie dient zur Beschaffung finanzieller Mittel, die der Bewältigung des Geschäftsbetrieb dienen.
  • Es erfolgt eine Aufteilung in Eigenkapital und Fremdkapital.
  • Fremdkapital wird benötigt, wird eine Deckung des Kapitalbedarfs mit dem Eigenkapital nicht möglich ist.
  • Fremdkapital wird meistens bei Investitionen von Maschinen und Immobilien benutzt.
  • Das Fremdkapital ist an eine Nutzungsgebühr (Zinsen) gebunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here