Was ist eine Konjunktion? – Erklärung, Beispiele & Wirkung

Wenn zwei Wörter, Sätze, Satzteile oder Wortgruppen miteinander in Verbindung gestellt werden sollen, so sind hierfür sogenannte Verbindungswörter, auch Konjunktionen genannt, nötig. Je nachdem in welchem Verhältnis die Satzbestandteile zueinander stehen sollen, bedient man sich einer anderen Konjunktion. Sie selbst ist kein eigenständiges Satzglied und kann sich in ihrer Form auch nicht verändern.
Bei den Konjunktionen unterscheidet man vier verschiedene Gruppen:

1. Die Nebengeordnete Konjunktion
Diese verbindet im häufigsten Fall zwei Hauptsätze miteinander: und, aber, oder, doch, sondern
2. Die Satzteilkonjunktion
Sie verbinden einzelne Satzteile: als, wie, wenn, denn, umso, desto
3. Die Infinitivkonjunktion
Hier wird der Infinitiv an ein Satzglied angeschlossen: um zu, ohne zu, anstatt zu
4. Die Untergeordnete Konjunktion
Hier wird ein Hauptsatz mit einem untergeordneten Nebensatz verbunden: da, damit, als, wie, wenn, weil, zumal, obgleich, nun, ob, dadurch, während

Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.
Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de
Geschäftsführer der Immocado UG (haftungsbeschränkt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here