Mit der Entrichtung einer Maut wird eine Gebühr für die Nutzung einer Straße gezahlt. Diese Gebühr erlaubt einem, dass man auf dieser Straße fahren darf. Wegzölle sind geschichtlich schon aus dem Mittelalter bekannt und waren sehr wichtig für die Handlungsreisenden, die auch in weit entfernte Länder ihre Waren überbringen wollten. Denn sie mussten immer die notwendigen Zölle mit einkalkulieren. Diese waren aber auch nur für bestimmte Straßen festgelegt und konnten sich sehr sprunghaft verändern, wenn es notwendig war oder eine Unstimmigkeit zwischen zwei Königreichen bestanden hat.

LKW Maut auf deutschen Autobahnen

Heute soll die Maut immer mehr auf den Autobahnen eingeführt werden. In Deutschland dient die LKW-Maut als steuerliche Einnahme und soll bewerkstelligen, dass die Kosten für die Bearbeitung der Autobahnen und deren Instandhaltung finanziert werden können. Für PKW gibt es in Deutschland aktuell keine Maut.

In LKWs sind bereits Mautzähler verbaut, die ein automatisches Zahlsystem beinhalten. Immer wenn ein LKW eine Stelle passiert, dann wird dies aufgezeichnet und es erfolgt eine Abrechnung über den Spediteur, der die Maut entrichtet. Ebenso gibt es Prepaidsysteme, die das vorherige Aufladen einer Karte erforderlich macht.

Maut in anderen Ländern

In anderen Ländern wie Frankreich oder vor allem in den USA wird die Maut gezahlt, wenn die Straße einen privatem Besitzer gehört. Große Unternehmen investieren ihr Geld in den Bau und die Instandhaltung von Bundesstraßen oder Autobahnen (High Ways) und kassieren dann für die Durchfahrt Geld. In diesem Falle ist auffällig, dass die Straßen dann aber auch sehr gut in Schuss gehalten sind und auch die Ausstattung mit Tankstellen und Rastplätzen umfangreicher ist. In diesem Falle geht die gezahlte Maut an den Besitzer des Straßenabschnittes.

Wie wird die PKW Maut gezahlt?

Für PKW-Autofahrer sind Mautstellen einfach mit dem Auto zu befahren. An einem Schalter oder an einem Automaten kann die Maut direkt bei Einfahrt in die Straße gezahlt werden oder aber erst an der entsprechenden Ausfahrt, wie in Frankreich. Wenn man auf eine Mautstraße fährt, erhält man ein Ticket, dass dann an der jeweiligen Ausfahrt gezahlt werden muss, da so die genaue Gebühr entsprechend der Streckenlänge ermittelt werden kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here