Was ist eine Mediation (englisch/deutsch)?

Der Begriff der Mediation findet sich oft im Englischunterricht. Hierbei dreht sich alles um die Übersetzung eines Textes aus dem Englischen ins Deutsche. Der Sinn einer Mediation ist, die Übersetzung nicht Wort zu Wort durchzuführen, sondern dem Sinn nach. Hier wird somit nicht auf den Aufbau der Vorlage geachtet, sondern auf einige wichtige Aspekte aus dem Text.

Das Ziel der Mediation

Mit einer Mediation möchte man erreichen, dass ein insgesamt flüssiger und einfach aufgebauter Text entsteht. So lassen sich viele schwierig zusammengesetzte Schachtelsätze auch vereinfachen. Ein weiteres Ziel dieser Methode ist, dass das Verständnis trainiert wird. Wenn nicht mehr Satz für Satz beziehungsweise Wort für Wort übersetzt wird, wird der Übersetzer stärker beansprucht, da er seinen Fokus auf den Sinn des Textes legen muss. Eine Mediation soll generell zwar die Übersetzung erleichtern, gerade da man bestimmte Formulierung umgehen kann, insgeheim jedoch ist sie anspruchsvoller, da der Text als Ganzes angesehen werden muss.

Die Vorgehensweise bei einer Mediation

Zunächst empfiehlt es sich, den Text einmal komplett zu lesen und die Struktur zu erkennen. Versucht der Autor somit beispielsweise erst etwas zu umschreiben, dann genauer zu erklären, oder wird sehr intensiv auf das Thema eingegangen, usw. Danach sollten unter Streichungen in unterschiedlichen Farben vorgenommen werden. Damit sollen beispielsweise Aussagen, Argumente oder Informationen kenntlich gemacht werden. Im Anschluss ist es vorteilhaft, wenn man sich eine Struktur in Stichwörtern erstellt, anhand welcher man den Text erstellt. Sofern am Ende alle Informationen aus dem Original Text übernommen worden sind und auch die Struktur in etwa über ein stimmt, ist die Übersetzung erfolgreich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here