Was ist eine Personenkonstellation? – Aufklärung

Wenn man von einer Konstellation spricht, dann handelt es sich immer um eine Beziehung, die zwischen unterschiedlichen Personen besteht. Dabei muss es sich nicht immer um ein verwandtschaftliches Verhältnis handeln. Doch wann kommt eine Personenkonstellation zum Einsatz?

Der Stammbaum

Die wohl bekannteste Konstellation, die gemacht werden kann. Hier wird aufgezeigt, wie sich eine Familie aufzweigt und vor allem, wie sich die Verwandtschaftsverhältnisse ergeben. Dies ist sehr aufschlussreich, wenn es um die Ahnenforschung geht, kann aber auch dann nützlich werden, wenn es um die Einhaltung der Erbfolge geht.

In der Literatur oder Filmen

Auch hier kann eine Personenkonstellation erstellt werden. In diesem Falle handelt es sich aber um die Darstellung der Beziehungen der handelnden Figuren untereinander. Hierbei muss kein Stammbaum aufgezeichnet werden, sondern die Hauptperson stehen in der Mitte und um sie herum werden alle Personen aufgezeichnet, die an der Handlung beteiligt sind. So kann nicht nur zwischen der Hauptfigur und den anderen Personen ein Verhältnis dargestellt werden, sondern auch untereinander. Meistens wird die Form des Mindmaps gewählt, welches dann mit den entsprechenden Piktogrammen bestückt wird. Dies symbolisiert dann die Art des Verhältnisses der Personen, aber auch die Qualität. Mit einem Blitz kann eine schwierige Beziehung oder ein streithaftes Verhältnis ausgedrückt werden.

Unternehmen

Alle Unternehmen haben die Aufstellung einer Personenkonstellation. Dabei sind sehr viele Personen in die jeweiligen Gruppen angeordnet und werden dann ihres Ranges entsprechend aufgelistet. So kann das Organigramm Aufschluss darüber geben, welche Personengruppen unterstellt sind und welche Gruppen in einer leitenden Position sitzen und damit als Ansprechpartner fungieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here