Was ist eine Tautologie? – Beispiele, Wirkung & Erklärung

Die Tautologie ist eine rhetorische Figur, die meistens in literarischen Texten vorkommen. Die Tautologie sorgt dafür, dass dasselbe einen anderen Ausdruck bekommt und das mit einem neuen Ausdruck gesagt wird oder der gleiche Sachverhalt mit gleichen Wörtern von der selben Wortart wiederholt wird. Da das so ist, ist die Tautologie mit den rhetorischen Figuren „Pleonasmus“ und „Hendiadyoin“ verwandt.

Das Wort „Tautologie“ kommt von den griechischen Wörtern „tauto“ und „lógos“. Übersetzt heißen die beiden Wörter „dasselbe“ und „Rede“. Durch diese Übersetzung kannst du dir schon denken, worum es bei der „Tautologie“ geht. Nämlich um das Wiederholen von demselben Satz oder demselben Wort.

Es gibt zwei Arten von der Tautologie. Entweder ein Wort wird eins zu eins noch einmal gesprochen oder ein Wort wird durch ein anderes Wort mit der selben Bedeutung ersetzt.

– Zur Verdeutlichung siehst du hier ein Beispiel mit zwei unterschiedlichen Wörtern, die aber dieselbe Bedeutung haben:

– Ich werde dich nie und nimmer heiraten.
(Quelle: http://wortwuchs.net/stilmittel/tautologie/)

Bei dem Beispiel kommt bei den Wörtern „nie und nimmer“ eine Tautologie vor. Da die beiden Wörter eigentlich dieselbe Bedeutung haben. Durch die Tautologie verstärkt man seine Aussagen. Der Satz hätte auch lauten können: „Ich werde dich nie heiraten“. Außerdem gehören die beiden Wörter zur selben Wortart. Und zwar zum Adverb.

– Du machst mir Angst und Bange
(Quelle: http://wortwuchs.net/stilmittel/tautologie/)

Bei dem Beispiel ist es genau dasselbe Prinzip. Dort findet eine „Tautologie“ in den Wörtern „Angst und Bange“ statt, da die beiden Wörter genau das gleiche bedeuten. Falls du mal nicht weißt was ein Wort bedeutet, kannst du immer eine Probe machen, indem du den Satz immer mit nur einem der zwei Wort sprichst. Diese beiden Wörter stammen auch von einer Wortgruppe. Nämlich dem Substantiv.

– Jetzt kommen Beispiel, wo exakt dasselbe Wort benutzt wird.

– Geschäft ist Geschäft
– Spiel ist Spiel
– Krieg ist Krieg
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Tautologie_(Sprache))

Bei dem Beispielen kannst du sehen, wie genau dasselbe Wort benutzt wird. Außerdem gehören dadurch beide Wörter zur selben Wortart. In dem Fall wäre es das Substantiv.

Die Tautologie sorgt dafür, dass der Gedanke einer Person noch mehr verstärkt wird. Es ist trotzdem sehr schwer eine Tautologie vom Pleonasmus und vom Hendiadyoin zu unterscheiden. Deswegen werden dir jetzt die Unterschiede der rhetorischen Figuren gezeigt.

Tautologie und Pleonasmus

Der Unterschied zwischen einer Tautologie und dem Pleonasmus ist eigentlich ganz einfach. Beim Pleonasmus werden zwei Wörter mit derselben Bedeutung miteinander kombiniert, nur das diese beiden Wörter von verschiedenen Wortarten kommen. Anders als bei der Tautologie. Bei der Tautologie werden Wörter mit derselben Bedeutung kombiniert, die von derselben Wortart kommen.

– Hier siehst du ein Beispiel:

– Diese Angelegenheit erfordert Ihre persönliche Anwesenheit
(Quelle: http://wortwuchs.net/stilmittel/tautologie/)

Diesen Satz den du hier siehst, enthält ein Pleonasmus. Der Pleonasmus befindet sich in den Wörtern „persönliche“ und „Anwesenheit“. Wie du sehen kannst, sind die beiden Wörter auch aus verschiedenen Wortgruppen. Dabei ist das Wort „persönliche“ ein Adjektiv und das Wort „Anwesenheit“ ein Substantiv. Der Satz ist ein Pleonasmus, da das Wort „persönlich“ meistens mit der Anwesenheit verbunden ist.

Tautologie und Hendiadyoin

Im Gegensatz zur Tautologie und zum Pleonasmus bildet das Hendiadyoin aus zwei Wörtern ein neuer Begriff. Du solltest aber aufpassen, dass du nicht ein komplett neues Wort austauschst.

In einem anderen Artikel haben wir eine große Sammlung aller sprachlichen Mittel!

– Hier siehst du ein Beispiel mit einer Hendiadyoin:

– Ich bin Feuer und Flamme für dich!
(Quelle: http://wortwuchs.net/stilmittel/tautologie/)

Bei dem Beispiel könnte man ganz einfach denken, dass das eine Tautologie ist, obwohl das eine Hendiadyoin ist. Du kannst das ganz einfach erkennen, ob es eine Hendiadyoin ist. Denn wenn jemand Feuer und Flamme ist für jemanden ist, dann heißt es, dass er sie liebt oder sich für eine besondere Sache leidenschaftlich interessiert.

Der Unterschied zur Tautologie ist es, dass man bei dem Satz keine Wörter weglassen kann. Kann man dies nämlich, wäre es eine Tautologie.

– Hier siehst du noch ein weiteres Beispiel:

– Job ist Job, und Schnaps ist Schnaps
(Quelle: http://wortwuchs.net/stilmittel/tautologie)

Bei dem Beispiel kann man ganz einfach durcheinander kommen. Da Schnaps ist Schnaps eine Tautologie ist genauso wie Job ist Job. Da man aber nicht das einzelne Getränk und den einzelnen Job meint, sondern die beiden Wörter voneinander trennen möchte, ist es ein Hendiadyoin. Deshalb werden aus zwei Tautologien, ein Hendiadyoin gebildet.

Funktionen und Wirkunken einer Tautologie

Es ist sehr schwer, eine besondere Wirkung oder eine besondere Funktion für eine rhetorische Figur zuzuordnen, da man sich dann nur auf eine Wirkung konzentriert. Obwohl das schwer ist, gibt es einen besonderen Effekt für den Zuhörer.

Übersicht zur Wirkung, Merkmale und Bedeutung einer Stilfigur

– Die Tautologie drückt eine Doppelaussage aus. Das heißt das zwei Wörter dieselbe Bedeutung haben oder zwei exakt die gleichen Wörter beschrieben sind. Die Tautologie gehört zu den rhetorischen Figuren „Pleonasmus“ und „Hendiadyoin“.

– Die Tautologie sorgt für die Verstärkung eines Wortes. Deswegen werden zwei Wörter verdoppelt oder es werden zwei Wörter mit derselben Bedeutung beschrieben.

– Ich hoffe, du hast jetzt verstanden worum es bei einer Tautologie geht und kannst das in der Abschlussprüfung oder im Unterricht anwenden. Rhetorische Figuren kommen sehr häufig im Unterricht statt und ab der 8. Klasse in jedem Jahr.

Kennst du alle rhetorischen Stilmittel auswendig?

Dann teste dein Wissen an unserem Quiz zum Thema: „rhetorische Stilmittel“!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere