Was ist Monogamie? – Erklärung

Monogamie bedeutet übersetzt einzeln. Dieser Begriff kann sowohl in der Biologie als auch in anderen Bereichen genutzt werden. In der Tierwelt beispielsweise, bezeichnet die monogamie ein Paarungsverhalten zwischen zwei Individuen einer Art. Während bei den Menschen das Paarungsverhalten nicht immer an die Fortpflanzung gebunden ist, sprich Geschlechtsverkehr wird oft und häufig ohne Absicht einer Schwangerschaft praktiziert, ist dies im Tierreich nicht der Fall. Hier dient das Paarungsverhalten hauptsächlich der Fortpflanzung. Dort wird von Monogamie gesprochen, wenn Tiere für die Fortpflanzung nur einen Sexualpartner wählen.

Soziale und sexuelle Monogamie

Von einer soziale Monogamie ist die Rede, wenn Jungtiere von einem Paar aufgezogen werden, dieses Paar jedoch auch ein sexuellen Kontakt mit anderen Individuen hat. Die sexuelle Monogamie bedeutet dann, dass wirklich nur ein Sexualpartner für die Fortpflanzung die Welt wird.

Monogamie in der Ehe

Bei den Menschen wird der Begriff der Monogamie meist nur in der Ehe bezeichnet. Bedeutet dies, dass nur eine Ehe vollzogen wird beziehungsweise ein Mensch in der Ehe nicht fremdgeht. Während in Deutschland nur die Heirat einer einzigen Person zu selben Zeit erlaubt es, gibt es in anderen Staaten auch Mehrehen. Oft wird der Begriff aber auch dann verwenden, wenn Personen generell nur einen Sexualpartner besitzen und demnach monogam leben. Während in den westlichen Ländern sowie den meisten Ländern auf der Welt ein Bruch der monogamie rechtlich keine Rolle spielt, wird dies in anderen Ländern aufgrund des Gesetzes bestraft, oft auch mit dem Tod.

Vorheriger ArtikelRückleuchten mit ABE folieren – so gehts
Nächster ArtikelLebenslauf – Tipps und Muster für gelungene Lebensläufe

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here