Was sind Pronomen? – Beispiele & leichte Erklärung

Generell ersetzen Pronomen ein Substantiv bzw. ein Nomen. Sie werden auch als Fürwörter bezeichnet.

Es lässt sich zwischen folgenden Pronomen unterscheiden:

Personalpronomen

Hiermit werden Gegenstände oder Personen ersetzt.

Beispiele:
ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie

Beispielsätze:
Der Rock ist schön. Er hängt im Schrank.
Heute kocht Vater. Er mag die deutsche Küche.

Possessivpronomen

Diese Pronomen geben ein Besitzverhältnis an und zeigen die Zugehörigkeit.

Beispiele:
mein, dein, sein/ihr/sein, unser, euer, ihr

Beispielsatz:
Mein Rock ist blau und deiner ist grün.

Demonstrativpronomen

Diese Fürwörter weisen auf jemanden oder etwas hin bzw. heben jemanden oder etwas hervor.

Beispiele:

  • • dieser/diese/dieses,
  • • jener/jene/jenes
  • • derselbe/dieselbe/dasselbe
  • • solcher/solche/solches

Beispielsatz:
Sie können diese Bluse nehmen oder jene dort.

Indefinitpronomen

Diese werden verwendet, wenn sich ein Sachverhalt oder eine Person nicht genauer bestimmen lässt oder wenn man etwas verallgemeinern möchte.

Beispiele:
jemand, niemand, etwas, nichts, alle, jeder, kein, manche, mehrere, etliche, man, irgendjemand

Beispielsatz:
Keiner wusste, wohin es geht.

Relativpronomen

Diese sind bezügliche Fürwörter, mit denen ein Nebensatz eingeleitet wird.

Beispiele:
der/die/das, welcher/welche/welches

Beispielsatz:
Ich möchte heute in den Freizeitpark gehen, welcher neu eröffnet hat.

Interrogativpronomen

Diese Pronomen ersetzen im Fragesatz das Nomen, nach dem wir fragen.

Beispiele:
wer, was, welcher, wem, wen, wessen

Beispielsätze:
Wer hat geantwortet? Wessen Auto ist das? Wen habt ihr getroffen?

Reflexivpronomen

Diese Fürwörter beziehen sich stets auf das Subjekt des Satzes.

Beispiele:
mich/mir, dich/dir, uns, euch, sich

Beispielsatz:
Mir ist das unangenehm. Wir kennen uns.

Die Deklination Personalpronomen

Fälle 1. Person 2. Person

3. Person

Singular Nominativ
Genitiv
Dativ
Akkusativ
ich
meiner (mein)
mir
mich
du / Sie
deiner / ihrer
dir / ihnen
dich / sie
er
seiner / sein
ihm
ihn
sie
ihrer
ihr
sie
es
seiner
ihm
es
Plural Nominativ
Genitiv
Dativ
Akkusativ
wir
unser
uns
uns
ihr / sie
euer / ihrer
euch / ihnen
euch / sie
sie
ihrer / ihr
ihnen
sie
 —  —

 

Die  Deklination von Reflexivpronomen

Fälle 1. Person 2. Person 3. Person
Singular
Dativ
Akkusativ
mir
mich
dir
dich
sich

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here