Wasserschaden am Buch beheben – Tipps

Es passiert sehr schnell, dass das geliebte Buch Feuchtigkeit abbekommt. Im schlimmsten Fall beginnen die Seite zu reißen oder aneinander zu kleben. Bei einem unbemerkten oder gar unbehandelten Feuchtigkeitsschaden am Buch, kann es sogar passieren, dass die Seiten schimmeln.

Damit der schlimmste Fall gar nicht erst eintritt, sollte man schnell handeln. Mit ein wenig Geduld und ein paar kleinen Tricks, kann das Buch schon bald wieder vollkommen trocken sein.

Schritt für Schritt zum Trocknen Buch

Das Buch ist tropfnass

Bei einem sehr nassen Buch, wo das Wasser quasi in den Seiten steht, sollte man auf keinen Fall das Buch versuchen zu öffnen. Die Seiten können aufgrund der Nässe sofort erheblichen Schaden davon tragen.

Zuerst sollte vor allem das Buch von außen getrocknet werden. Dabei muss mit ein wenig Vorsicht das Cover trocken getupft werden.

Um das Buch nun trocknen zu können benötigt man trockene farblose Tücher oder Küchenrolle.
Diese legt man an einem Ort aus, wo das Buch in aller Ruhe trocknen darf. Auf zwei ausgelegte Tücher stellt man das Buch hin, ohne die Seiten zu öffnen. Wichtig ist, dass auch im Einbanddeckel jeweils vorn und hinten ein Tuch gelegt wird.
Bei Taschenbüchern sollte man sich Stützen zur Hilfe nehmen, damit das Buch auch stehen bleibt.

Die Tücher müssen mindestens einmal am Tag ausgewechselt werden. Ein erster Erfolg zeigt sich, indem keinerlei Wasserreste mehr auf den Tüchern zu finden sind.

Das nasse Buch richtig trocknen

Nun ist es an der Zeit, dass die Trocknung der einzelnen Seiten begonnen wird. Dazu legt man in einem Abstand von mindestens 20 Seiten ein sauberes Tuch hinein. Auch hier kann gern wieder mit Küchenrolle gearbeitet werden. Im Einbanddeckel sollten ebenfalls frische Tücher liegen. Danach legt man das Buch hin und lässt es wieder so lange trocknen, bis keinerlei Wasserreste auf den Tüchern zu finden sind.

Der Austausch der Tücher sollte in umgekehrter Reihenfolge stattfinden, wie das Einlegen der Tücher. Das Buch braucht in dieser Phase ein wenig Unterstützung. Es muss immer gerade liegen und am besten von allen Seiten her stabilisiert werden.

Das feuchte Buch richtig trocknen

Nun sollten die einzelnen Seiten getrocknet werden. Dazu sollte man das Buch wieder hinstellen und leicht öffnen. Die einzelnen Seiten kann man nun schon ein wenig auseinander machen. Nun kann man mit Hilfe der Luft oder eines Ventilators die einzelnen Seiten langsam trocknen lassen. Am besten man lässt es einige Tage stehen, bis die Seiten komplett getrocknet sind. Danach sollte man das Buch hinlegen und mit weiteren Büchern beschweren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here