weit hergeholt / weithergeholt – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Für den Ausdruck „weit hergeholt“ galt bis zur Rechtschreibreform 2004/ 2006, dass ausschließlich die Getrenntschreibung korrekt ist. Seit der Reform ist es auch zulässig, das Wort zusammenzuschreiben. Die Ausnahme bildet „das ist weit hergeholt“. Hier muss zwingend getrennt geschrieben werden, weswegen prinzipiell die Getrenntschreibung empfohlen wird.

Richtig: weit hergeholt (empfohlen), weithergeholt
Richtig: das ist weit hergeholt (Sonderfall)
Falsch: das ist weithergeholt (Sonderfall)

Beispiele:

– Diese Vorwürfe sind doch weit hergeholt (weithergeholt)!
– Die meisten Verschwörungstheorien sind sehr weit hergeholt (weithergeholt).
– So einen weit hergeholten Unsinn habe ich bislang noch nicht gehört.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here