weit hinaus / weithinaus – richtige Rechtschreibung & Beispiele

„Weit hinaus“ kann sowohl in Hinsicht auf Entfernungen, wie auch als zeitlicher Begriff verwendet werden. Vor der Rechtschreibreform wurde das Wort zusammengeschrieben, was nun aber nicht mehr zulässig ist.

Richtig: weit hinaus
Falsch: weithinaus

Beispiele:

– Der nächste Bauernhof ist weit hinaus auf dem Land.
– Auf weit hinaus würde niemand seinen Rekord einholen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here