weitgreifend / weit greifend – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Für „weitgreifend“ gab es in der Vergangenheit unterschiedliche Schreibweisen. Seit der Rechtschreibreform sind wohl Zusammen- als auch Getrenntschreibung zulässig. Es wird empfohlen, das Wort zusammenzuschreiben. Besonders bei den Steigerungsformen muss man jedoch aufpassen. Es heißt zwar „weitgreifender“ und „weitgreifendst“, möglich ist aber auch „weiter greifend“ und „am weitesten greifend“. Hier ist die jeweilige Schreibweise nur in dieser Form korrekt.

Richtig: weitgreifend (empfohlen), weit greifend
Richtig: weitgreifender, weitgreifendst, weiter greifend, am weitesten greifend
Falsch: weit greifender, weit greifendst, weitergreifend, am weitestengreifend

Beispiele:

– Ihm war nicht bewusst, dass sein Handeln weitgreifende Konsequenzen haben würde.
– Sollten wir nicht bald den CO2-Ausstoß reduzieren, wird das weitgreifende Folgen für die Umwelt haben.
– Dieses Verlustgeschäft wird weitgreifende personelle Konsequenzen zur Folge haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here