Uni-24.de » TV » Welchen Receiver brauche ich fürs Kabelfernsehen? – Aufklärung

Welchen Receiver brauche ich fürs Kabelfernsehen? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer

Jeder kennt es. Das TV – Programm wird auch immer digitalisierter. Über Antenne bekommt man so gut wie keine Programme mehr und die Schüssel fürs Fernsehen verschandelt die Gegend. Da bleibt dann nur noch das Kabelfernsehen. Meist bekommt man die direkt vom Anbieter. Was braucht man aber zum Kabelfernsehen und was ist das überhaupt und wo liegen die Unterschiede?

Das Kabelfernsehen

Kabelfernsehen wird, wie der Name es schon sagt, über das Kabel bis an den Anschluss im Wohnraum gelegt. Als dies aufkam, wurde es teilweise noch gesperrt und man musste dafür bezahlen. Heute ist es ein wenig anders, da es sich um ein digitalisiertes Analog – Signal handelt. Wer also ohne den passenden Receiver fernsehen möchte, der bekommt auch nur die öffentlich – rechtlichen Programme in HD. Die privaten Sender bekommt man nur in SD, also Standard Digital. Zum Empfang weiterer Sender, welche man sich auch über verschiedene Anbieter mieten kann, benötigt man eben einen Receiver. Aber welcher ist denn der Beste?

Die verschiedenen Receiver

Zum Empfang von den gemieteten Programmen gibt es die verschiedensten Receiver. Da ist zum Beispiel der HD – Receiver. Dieses Gerät empfängt die gemieteten Programme in High Definiton Qualität, also in HD. Dies lässt die Programme brillanter und schärfer darstellen, als normale Receiver. Um HD empfangen zu können, benötigt man nicht nur das passende Gerät, sondern auch einen HD fähigen TV.

Auch kann man sich einen HD – Festplattenreceiver zulegen, welcher über eine ganz bestimmte Sonderfunktion verfügt. Dieser Receiver hat die selben Empfangsmöglichkeiten wie ein normaler Receiver, verfügt aber über eine Festplatte. Auf dieser Festplatte kann man Sendungen speichern und sich später anschauen. Der Receiver erfüllt damit gleichzeitig die Aufgabe eines Videorekorders.

Fernseher mit eingebautem Receiver

Mittlerweile haben immer mehr TV – Geräte bereits einen eingebauten Receiver. Dies ist an dem Hinweis auf DVB – C zu erkennen. Bei diesem TV ist kein Zwischengerät erforderlich und man kann uneingeschränkt in den Genuss der Programme kommen.

Pay TV über Receiver

Wer eine bestimmte Art an Sendungen schauen möchte, wie zum Beispiel Fußball oder Formel 1, benötigt meist auch einen Receiver von dem Anbieter, wo er das Zusatzprogramm bezieht. Dies lässt sich selten auf eine Smartcard oder einen anderen Receiver spielen. Dieser Receiver kann allerdings dann die anderen Programme mit empfangen, so dass nur ein Gerät nötig ist.

Alternativen zum Receiver

Ja, die gibt es auch. Bevorzugt werden da TV – Geräte, welche über ein CI+ Modul verfügen. Dies ist eine Karte, welche nicht größer als eine Scheckkarte ist, und hinten in einen Extraschacht am TV eingeschoben wird. Dieses Modul ersetzt dann den Receiver, bietet allerdings keine Aufnahmemöglichkeit. Auch kann man TV über das Internet schauen, wozu man auch keinen Receiver benötigt. Eine weitere Alternative ist das Satellitenfernsehen. Dazu wir allerdings auch ein Receiver benötigt, welcher ähnlich dem für das Fernsehen, die gleichen Möglichkeiten bietet.

Welcher Receiver ist der Richtige?

Diese Entscheidung ist nicht einfach zu handhaben. Durch die Vielzahl an hinzubuchbaren Optionen wie HD und die ganzen Zusatzprogramme, gestaltet es sich doch schwieriger als gedacht. Man muss sich die Frage stellen, was man vom Receiver erwartet. Möchte man einfach nur TV schauen, dann eignet sich der normale digitale Receiver dazu. Dieser wird meist das empfangene Signal in SD – Qualität wiedergeben. Alternativ dazu kann man auch einen HD – Receiver benutzen, welcher die Zusatzprogramme auch in HD wiedergibt. Auch ein Festplattenreceiver ist nicht von der Hand zu weisen. Dieser eignet sich dazu, Sendungen oder Filme aufzuzeichnen und sich diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder anzuschauen. So verpasst man keinen Film oder keine Serie mehr. Auch die Alternativen wie zum Beispiel das CI+ Modul erfüllen diesen Zweck.

Das Fazit

Welche Art des Receivers man braucht, entscheidet sich nach dem, was man sehen möchte und was man braucht. Auch Alternativen zum Receiver sind gegeben. Ob ein rein digitaler Receiver ohne Festplatte, oder ein HD Receiver mit Festplatte, bleibt jedem sich selbst überlassen. Auch gibt es mittlerweile TV die diese Receiver nicht mehr benötigen. Man sollte also klare Vorstellungen haben, welchen Receiver man benötigt, da dies auch eine Frage der Kosten ist.

Hat dir der Beitrag gefallen?