Wie bekommt man Fieber? – Erklärung

Irgendwann in seinem Leben ist jeder mal krank oder hat irgendwelche Beschwerden. Diese können je nachdem um was es sich handelt Schwere oder leichter sein und können nur ein paar Stunden anhalten oder sich über Wochen hinweg ziehen. Manche Krankheiten kommen mit Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Schwäche, Kopfschmerzen oder Fieber.

Was ist Fieber?

Wenn Viren oder andere Organismen in unserem Körper als fremde Stoffe erkannt werden dann versucht unser Körper diese zu abzuwehren und zu bekämpfen. Hierzu erhöht der Körper seine Temperatur und entwickelt bestimmte Stoffe, welche fieberauslösende wirken. Diese werden auch Pyrogene genannt.

Das Wort „Fieber“ leitet sich ursprünglich von dem lateinischen Wort „Febris“ ab, welches sich mit „Hitze“ übersetzt. Das hat sich im althochdeutschen zu „fiebar“ entwickelt, welches im Mittelhochdeutschem zu „vieber“ wurde.

Fieber tritt sowohl bei Säugetieren, Reptilien und Amphibien auf. Auch bei Fischen und manch anderen wirbellosen Tieren, wie bei verschiedenen Insekten kann es auftreten. Ziel des Körpers ist es, durch das entwickelte Fieber, zu überleben und die jeweilige Infektion auszuheilen.

Wann man zum Arzt sollte

Die normal Temperatur beim Menschen liegt zwischen 36,0 Grad und 37,2 Grad. Bei Fiber erhöht unser Körper diese auf 37,9 Grad bis zu 42 Grad. Je höher die Temperatur steigt, desto gefährlicher kann das Fieber werden.

Normalerweise bildet sich das Fieber von selbst zurück. Sollte es jedoch über mehrere Tage anhalten und sich zu hohe Temperaturen bilden, dann ist es empfehlenswert einen Arzt aufzusuchen. Auch wenn das Fieber immer wiederkehrt oder mit weiteren schweren Symptomen verbunden ist, sollte man den Gang zum Arzt nicht scheuen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here