Wie kann ich Brokkoli kochen? – Anleitung

Brokkoli ist super lecker und wahnsinnig gesund. Aber ist er auch leicht zuzubereiten? Das ist Ansichtssache, denn die meisten Menschen empfinden die Zubereitung mühsam. Dabei ist sie ganz einfach. Wer einen ganzen und frischen Brokkoli kauft hat allerdings etwas mehr Aufwand als jemand, der die tiefgefrorene Variante wählt.

So bereitet man Brokkoli zu

Der Stunk muss zunächst entfernt werden. Dann wird ein großer Topf mit Wasser aufgesetzt, etwas gesalzen und das Wasser aufgekocht. Am besten gibt man nur die kleinen Röschen ins Wasser, da sie am besten schmecken.

Das Abtrennen funktioniert mit einem scharfen Messer am besten. Dann wird der Brokkoli gekocht bis er weich ist, was meist zwischen 4 oder 6 Minuten dauert. Wer ihn zu lange kocht, muss befürchten, dass im Topf nur noch eine grüne Masse schwimmt, denn die Röschen werden schnell weich und löse sich auf.

Garen ist gesund!

Viel gesünder als das Kochen mit Topf ist allerdings das Garen im Dampfgarer. Auf diese Weise bleiben die meisten Vitamine im Brokkoli enthalten. Und davon hat dieser einige zu bieten, schließlich handelt es sich um eines der gesündesten Gemüse, die man hierzulande bekommen kann.

Der Brokkoli dauert im Dampfgarer nicht länger als 10 Minuten bei 100 Grad und sieht danach schön aus und zerfällt auch nicht. Auf diese Weise bleibt auch seine Farbe schön erhalten.

Danach kann er gut gesalzen werden, der er eigentlich fast keinen Eigengeschmack hat. Deshalb mögen ihn übrigens die meisten Menschen nicht so gerne. Für sie schmeckt er einfach nach nichts. Zuzugeben haben sie damit übrigens auch recht. Aber wer salzt und pfeffert genießt ein leckeres Gemüse, das kaum Kalorien hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here