Wie kann man Bilder kleiner machen (mb/kb)?

Wie kann man Bilder kleiner machen

Blöd ist das, wenn ein Bild viel zu groß ist und es deshalb nicht verwendet werden kann. Viele E-Mail-Anbieter lassen es gar nicht zu, dass sehr große Anhänge verschickt werden. Wer also ein Bild hat, das bis zu 3 MB groß ist, wird schnell an seine Grenzen stoßen, wenn es um den Versand mehrerer Bilder geht.

Und auch in der Cloud nehmen Fotos ansonsten viel zu viel Speicherplatz weg. Umso besser also, dass es nicht schwer ist, Fotos und Bilder einfach zu verkleinern. Dafür ist noch nicht einmal ein eigenes Tool nötig, das als Software herunter geladen werden muss. Gute Dienste gibt es online – Völlig kostenfrei.

Online fündig werden

Wer bei Google sucht, wird fündig: bilderverkleinern.de ist nur einer von vielen Anbietern. Ein Foto wird hochgeladen und anschließend automatisch verkleinert. Das geht schnell und man kann sogar individuell einstellen, wie klein das Foto werden soll oder ob es beispielsweise um 50 % reduziert werden soll.

Auch eine exakte, kleinere Größe kann einfach angegeben werden. Online funktioniert das problemlos, allerdings muss der Anwender mit viel Werbung rechnen. Ständig öffnen sich Pop-Ups, das kann nerven.

Weiterer Tipp: Komprimierung

Nachdem man das Bild verkleinert hat kann man es noch komprimieren und zwar auf Seiten wie dieser: https://www.iloveimg.com/compress-image

Nach dem Komprimieren verkleinert sich die Größe des Bildes in MegaByte, aber die Maße und die Qualität bleiben in der Regel gleich.

Per Software

Ob Photoshop, Paint oder GIMP: Jede Software kann zum verkleinern von Bilder genutzt werden. Meist geht das einfach und schnell, indem die tatsächliche Größe des Bildes einfach angepasst wird.

Auf diese Weise kann dann die verkleinerte Version gespeichert und die Originalgröße auch erhalten bleiben. Meist geht das aber immer nur pro Foto – d.h. der Schritt muss dann jeweils immer für jedes Bild ausgeführt werden. Dennoch ist das kein Problem. “Größe ändern” gibt es bei jeder Freeware zur Bildbearbeitung und ist außerdem selbsterklärend.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here